Neue Luzerner Zeitung Online

Tina Weirather im Training deutlich voraus

SKI ALPIN ⋅ Tina Weirather fährt im einzigen Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch klare Bestzeit. Die Liechtensteiner ist eine gute halbe Sekunde schneller als die zweitplatzierte Slowenin Tina Maze.

Von den Schweizerinnen schaffte keine eine Klassierung in den ersten zehn. Fabienne Suter war als Fünfzehnte noch die Beste, gefolgt von Lara Gut und Dominique Gisin auf den Plätzen 17 und 18.

Tina Weirather war mit sehr guten Erinnerungen nach Garmisch gereist. Im bayerischen Ort hatte sie vor zwei Jahren in einem Super-G den ersten ihr drei bisherigen Weltcup-Siege errungen. Zudem war sie in der Saison zuvor auf der Kandahar-Piste in Abfahrt und Super-G Dritte geworden.

Das Training musste nach einem schweren Sturz von Daniela Merighetti für eine gute Viertelstunde unterbrochen werden. Die Italienerin , die schon Mitte Januar im Super-G in Cortina zu Fall gekommen war und unter anderem einen Kieferbruch erlitten hatte, erlitt einen Wadenbeinbruch und wurde mit dem Helikopter abtransportiert.

Garmisch-Partenkirchen. Einziges Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Tina Weirather (Lie) 1:44,77. 2. Tina Maze (Sln) 0,56 zurück. 3. Regina Sterz (Ö) 0,76. 4. Anna Fenninger (Ö) 1,10. 5. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 1,16. 6. Elena Fanchini (It) 1,17. 7. Lindsey Vonn (USA) 1,18. 8. Verena Stuffer (It) 1,22. 9. Nicole Hosp (Ö) 1,23. 10. Margot Bailet (Fr) 1,26. Ferner die Schweizerinnen: 15. Fabienne Suter 1,96. 17. Lara Gut 2,16. 18. Dominique Gisin 2,19. 31. Marianne Abderhalden 3,08. 36. Priska Nufer 3,48. 38. Nadja Jnglin-Kamer 3,75. 41. Jasmine Flury 4,00. - 52 Fahrerinnen gestartet, 51 klassiert. - Gestürzt: Daniela Merighetti (It). (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse