Hintermann ist Schweizer Meister im Super-G

SKI ALPIN ⋅ Niels Hintermann sicherte sich seine zweite Goldmedaille bei Schweizer Meisterschaften. Der Zürcher gewann in Davos Gold im Super-G.

Vor einer Woche hatte der bald 21-jährige Hintermann in Veysonnaz in der Abfahrt dominiert, nun entschied er auch das nationale Kräftemessen in der zweiten Speed-Disziplin für sich. Neben dem rekonvaleszenten Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng verzichteten unter anderen auch Beat Feuz und Carlo Janka auf den Start.

Hintermann, der im Weltcup Rang 21 in der Abfahrt im vergangenen Februar in Chamonix als Bestwert ausweist, setzte sich im Super-G vor dem Nidwaldner Marco Odermatt, dem Junioren-Weltmeister im Riesenslalom, und Fernando Schmed durch. Der als Titelverteidiger angetretene Sarganser war in der Abfahrt in Veysonnaz Zweiter geworden.

Ian Gut, der jüngere Bruder von Gesamtweltcupsiegerin Lara Gut, verpasste als Vierter die bronzene Auszeichnung um lediglich drei Hundertstel.

Davos. Schweizer Meisterschaften. Super-G. Männer: 1. Niels Hintermann (Embrach ZH) 1:06,17. 2. Marco Odermatt (Buochs NW) 0,23 zurück. 3. Fernando Schmed (Sargans SG) 0,46. 4. Ian Gut (Comano TI) 0,49. 5. Stefan Rogentin (Lenzerheide) 0,64. 6. Loïc Meillard (Hérémence VS) 0,68. 7. Marc Gehrig (Heimenschwand BE) 0,70. 8. Justin Murisier (Versegères VS) 0,71. 9. Luca De Aliprandini (ITA) 0,74. 10. Nicolo Cerbo (ITA) 0,79. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: