Neue Luzerner Zeitung Online

Mauro Caviezel muss weiter pausieren

SKI ALPIN ⋅ Mauro Caviezel wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten. Der Bündner Skifahrer benötigt noch etwas mehr Zeit, um nach seiner schweren Verletzung wieder einsatzbereit zu sein.

Mauro Caviezel hatte sich im letzten September im Trainingslager in Chile einen Wadenbeinbruch zugezogen. Der Heilungsverlauf ist zwar gut verlaufen, da der Bruch aber genau auf Höhe des Skischuhrandes liegt, sind die Belastungen für eine Rückkehr in den Wettkampf noch zu gross. Caviezel setzte sich zum Ziel, im Frühjahr wieder voll in das Mannschaftstraining einsteigen zu können.

Caviezel realisierte im letzten März beim Super-G in Méribel als Fünfter sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis in einer einzelnen Disziplin. Dreimal erreichte er zudem eine Top-10-Platzierung in der Kombination. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse