Ammann verliert Nationalmannschaftsstatus

SKI NORDISCH ⋅ Simon Ammann gehört erstmals seit seinem ersten Doppel-Olympiasieg 2002 in Salt Lake City nicht mehr der Nationalmannschaft an.
18. April 2017, 14:28

Nach dem enttäuschenden Winter ohne einen Top-Ten-Platz wurde der 35-jährige Toggenburger ins A-Kader zurückversetzt. Damit gibt es aktuell keinen Schweizer Skispringer mehr, der über Nationalmannschaftsstatus verfügt. Gregor Deschwanden und Killian Peier verbleiben wie in der abgelaufenen Saison im A-Kader.

Bei den Kombinierern bleibt der Solothurner Tim Hug in der Nationalmannschaft. Er ist allerdings allein auf weiter Flur. In den Kadern von Swiss-Ski findet sich kein anderer Kombinierer. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: