Ammann zweimal hinter Deschwanden

SKISPRINGEN ⋅ Simon Ammann klassiert sich in den drei Umgängen der zweiten Trainingssession auf der WM-Grossschanze von Falun (Sd) zweimal hinter seinem Teamkollegen Gregor Deschwanden.

24. Februar 2015, 19:45

Derweil für den vierfachen Olympiasieger am Dienstagabend die Ränge 14, 25 und 24 resultierten, erreichte Deschwanden die Trainingsplatzierungen 18, 23 und 5. Der am Freitag 24 Jahre alt werdende Luzerner landete bei seinem besten Versuch bei 128 m.

Die Tagesbestweite liess sich im ersten Durchgang der Pole Piotr Zyla mit 134,5 m notieren. Gesamthaft den besten Eindruck hinterliess der Österreicher Stefan Kraft, der zweimal Zweiter und einmal Erster wurde. Stark präsentierte sich zudem der Deutsche Severin Freund mit zweimal 133 m.

Das WM-Springen von der Grossschanze findet am Donnerstag (17.00 Uhr) statt. 24 Stunden zuvor steht die Qualifikation auf dem Programm. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: