Neue Luzerner Zeitung Online

Ammann zweimal hinter Deschwanden

SKISPRINGEN ⋅ Simon Ammann klassiert sich in den drei Umgängen der zweiten Trainingssession auf der WM-Grossschanze von Falun (Sd) zweimal hinter seinem Teamkollegen Gregor Deschwanden.

Derweil für den vierfachen Olympiasieger am Dienstagabend die Ränge 14, 25 und 24 resultierten, erreichte Deschwanden die Trainingsplatzierungen 18, 23 und 5. Der am Freitag 24 Jahre alt werdende Luzerner landete bei seinem besten Versuch bei 128 m.

Die Tagesbestweite liess sich im ersten Durchgang der Pole Piotr Zyla mit 134,5 m notieren. Gesamthaft den besten Eindruck hinterliess der Österreicher Stefan Kraft, der zweimal Zweiter und einmal Erster wurde. Stark präsentierte sich zudem der Deutsche Severin Freund mit zweimal 133 m.

Das WM-Springen von der Grossschanze findet am Donnerstag (17.00 Uhr) statt. 24 Stunden zuvor steht die Qualifikation auf dem Programm. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse