Dario Cologna sucht noch die WM-Form

LANGLAUF ⋅ Dario Cologna glückt die WM-Hauptprobe in Östersund (Sd) nicht nach Wunsch. Der dreifache Olympiasieger läuft über 15 km in der Skating-Technik auf Rang 13.

15. Februar 2015, 15:38

Cologna klassierte sich unmittelbar hinter dem Weltcup-Leader Martin Johnsrud Sundby (No). Auf den Sieger Finn Haagen Krogh (No) verlor der Schweizer 42 Sekunden. Krogh hatte bereits am Samstag im Klassisch-Sprint gewonnen. Cologna fand im Rennen mit Einzelstart den Rhythmus nicht auf Anhieb. Nach 1,8 km hatte er bereits 15 Sekunden Rückstand und belegte bloss den 42. Zwischenrang. Danach arbeitete sich der 28-Jährige sukzessive nach vorne.

Der Rückstand des Schweizers sagt mit Blick auf die nordischen Weltmeisterschaften in Falun (Sd) nicht all zu viel aus. Cologna spürt noch die Anstrengungen der harten Trainings. Sein erster WM-Einsatz erfolgt erst kommenden Samstag im Skiathlon. Der Titelverteidiger reist nun für den Feinschliff nochmals zurück in die Schweiz. Toni Livers als 33. und Jonas Baumann als 42. verpassten die Weltcup-Punkteränge. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: