Weltrekord im Skispringen neu bei 253,5 m

SKISPRINGEN ⋅ Stefan Kraft hat am Samstag seiner aussergewöhnlichen Saison noch eine Krone aufgesetzt. Jetzt ist der Weltmeister auf Weltrekordhalter.
Aktualisiert: 
18.03.2017, 20:52
18. März 2017, 18:07

Der 23-jährige Salzburger segelte im ersten Durchgang des Teamwettkampfs auf der Flugschanze in Vikersund auf 253,5 m und damit zum Weltrekord. Kraft verbesserte die zuvor vom Norweger Robert Johansson im gleichen Durchgang auf 252 m angehobene Bestmarke.

Kraft hatte nach der Landung zwar ganz leicht mit dem Gesäss den Boden berührt, laut Informationen von FIS-Rennleiter Walter Hofer zählt der Rekord bei einer leichten Berührung aber. Die bisherige Bestmarke vor diesem Wochenende hatte der Norweger Anders Fannemel gehalten, der am 15. Februar 2015 ebenfalls in Vikersund 251,5 m weit gesegelt war.

Auch Simon Ammann erlebte einen erfreulichen Tag. Zunächst sicherte er seinem Team mit einem Flug 220 m die Teilnahme am Finaldurchgang. In der Reprise steigerte er sich auf 223 m und erhielt für seine Landung dreimal die Note 18,0 - ein Saisonrekord für den Toggenburger.

Das Teamspringen gewannen die Norweger. Im Kampf um die Siegprämie der RAW-AIR-Tour geht es zwischen Kraft und Andreas Wellinger weiterhin eng zu und her. Der Vorsprung des Deutschen beträgt lediglich 6,2 Punkte, was auf einer Flugschanze umgerechnet fünf Metern entspricht. Die Tour endet am Sonntag mit einer Einzel-Konkurrenz und den Wertungssprüngen 13 und 14. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: