Zusätzlicher Skiflug-Weltcup wieder abgesagt

SKISPRINGEN ⋅ Die mit 100'000 Euro dotierte RAW-AIR-Tour der Skispringer versinkt immer mehr im Wind-Chaos. Es kommt zu weiteren Programmänderungen.
17. März 2017, 15:04

Nachdem der Wettbewerb in Lillehammer am Dienstag den stürmischen Bedingungen zum Opfer gefallen war, musste auch der als Ersatz geplante Skiflug-Weltcup in Vikersund am Freitag abgesagt werden. Stattdessen wurde für den Abend die Qualifikation für das Finale am Sonntag angesetzt, die nach dem neuen Programm erst am Samstag stattfinden sollte.

Durch die neuerlichen Verschiebungen reduziert sich die Norwegen-Tour von ursprünglich 16 auf 14 Wettbewerbssprünge. Im Kampf um die Siegprämie von 60'000 Euro liefern sich der in Führung liegende Doppel-Weltmeister Stefan Kraft aus Österreich, der das Springen am Donnerstagabend in Trondheim gewann, und der zweifache WM-Silbermedaillenspringer Andreas Wellinger aus Deutschland ein Kopf-an-Kopf-Duell.

In Vikersund sind ein Team-Weltcup am Samstag und ein Einzelspringen am Sonntag geplant. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: