Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Raiffeisen: Auf Gisel soll ein Externer folgen

Nicht nur im Verwaltungsrat hat Raiffeisen Personalprobleme, sondern auch in der Geschäftsleitung. Bankchef Patrik Gisel, wegen seiner Nähe zu Pierin Vincenz unhaltbar, ist nicht so einfach zu ersetzen. Die Nachfolge dürfte extern geregelt werden.
Thomas Griesser Kym

Johnsons Kampfansage an May

In seiner Rücktrittsrede vor dem Parlament übt der ehemalige Aussenminister Boris Johnson harte Kritik an den Brexit-Plänen von Premierministerin Theresa May. Es sei aber noch nicht zu spät, «den Brexit zu retten», so Johnson.
Sebastian Borger, London

Das Festival Kraut lässt in allen Ecken der Stadt Luzern Kunst wuchern

Die Organisatoren des Kunstfestivals Kraut haben auch in diesem Jahr wieder einige wilde Ecken Luzerns kultiviert. Am Donnerstag gibts beim WC-Haus auf dem Bundesplatz Luzern eine Kunstausstellung.
Julia Stephan
Heidi Müller, Leiterin der Öffentlichen Bibliothek Einsiedeln, vor dem neuen Angebot im Paracelsuspark. (Bild: PD)

Zentralschweizer Telefonkabinen werden zur Mini-Bibliothek

Statt alte Bücher wegzuwerfen, kann man diese in einem öffentlichen Bücherregal platzieren und sich im Gegenzug selbst etwas Passendes herausnehmen. Ein solches Angebot gibt es nun auch in Einsiedeln – in einer ausgedienten Telefonzelle. Weitere sollen folgen.

Das Gefängnis Thun stoppt die Ausschaffungshaft für Kinder

Minderjährige unter 15 Jahren mit abgewiesenem Asylgesuch werden in Thun nicht mehr in Ausschaffungshaft genommen. Das Regionalgefängnis hat das Projekt nach Kritik aus dem Nationalrat gestoppt.
Der Eingang zur unterirdischen Bunkeranlage bei Gstaad, in der die P-26 Ausbildungen durchführte. (Bild: Keystone)

«Projekt 26»: Die Geheimarmee, die keine war

Die geheime Widerstandsorganisation P-26 sei weder gefährlich noch illegal gewesen. Das sagt der Historiker Titus J. Meier. Und er kritisiert den Bericht der Parlamentarischen Untersuchungskommission zur Affäre um die «Geheimarmee».
Michel Burtscher
Am 14. Juli 2018 stürzte in Triengen ein einmotoriges Kleinflugzeug ab. Die Insassen hatten Glück im Unglück und überlebten den Unfall. (Bild: Luzerner Polizei via Keystone)

Deutlich mehr Tote bei Flugunfällen im Jahr 2017

18 Personen sind 2017 bei Flugunfällen mit in der Schweiz immatrikulierten Luftfahrzeugen ums Leben gekommen. Das ist der zweithöchste Wert seit 2006. Dies, obwohl die Zahl der Flugunfälle leicht rückläufig war.
Leserangebot

Lesen Sie die neusten Lagerdraht-Telegramme

Das ist Lager-Leben pur: Rund 20 000 Kinder aus der ganzen Zentralschweiz machen am Lagerdraht mit - wir präsentieren Ihnen hier ihre Telegramme, Bilder und Videos.
Quiz

Das grosse Sommerquiz über den Kanton Uri: Mitmachen und Gewinnen

Wie gut kennen Sie die Zentralschweiz? Jede Woche können Sie Ihr Wissen über einen der sechs Kantone unserer Region testen. Fragen über Politik, Sport, Geschichte oder zu aktuellen Themen wechseln sich ab. Das Sommerquiz startet mit Uri.

    Adligenswiler Ortsplanung bleibt umstritten

    Die Beschwerde gegen die geplante Erschliessung des Gebiets Obmatt wird ans Luzerner Kantonsgericht weitergezogen. Der Beschwerdeführer führt vor allem Sicherheitsaspekte ins Feld.
    Hugo Bischof

    Ein Emmer macht aus der «Luzerner Zeitung» Kunstwerke

    Werner Richli liest unsere Zeitung zwei Mal. Einmal, um sich zu informieren und einmal, um daraus Material für seine nächste Collage zu sammeln. Daraus entstehen verblüffende Unikate.
    Yvonne Imbach

    So wollen Innerschweizer Rettungsdienste bei Notfällen schneller vor Ort sein

    Wenn der Rettungsdienst ausrückt, ist jede Minute entscheidend. Mit einem gemeinsamen Fahrzeugpool wollen die Kantonsspitäler Luzern, Nidwalden, Obwalden und Uri ihre Reaktionszeit verbessern.
    AktualisiertSimon Mathis

    Im Kanton Luzern besteht erhöhte Waldbrandgefahr

    Wegen des warmen und trockenen Sommerwetters ist die Waldbrandgefahr im Kanton Luzern erheblich. Von einem kompletten Feuerverbot sehen die Behörden derzeit zwar noch ab. Sie empfehlen jedoch, nur in den fest eingerichteten Feuerstellen zu grillieren.

    Abstimmungs­termin zur Badi Reiden ist offen

    Die Badi Reiden soll für 9,5 Millionen Franken grundlegend saniert werden. Über die Finanzierung muss die Stimmbevölkerung noch befinden. Die Abstimmung wird nun aber auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.
    Interview Niels Jost

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Heidi Ulrich aus Flüelen ist die schnellste Windsurferin der Welt. (Bild: PD)

    «Flüelen ist der beste Windsurfspot der Schweiz»

    Heidi Ulrich knackte am vergangenen Montag in Frankreich einen Speed-Weltrekord, der seit zwölf Jahren Bestand hatte. Für ihre Leidenschaft ist die in Flüelen wohnhafte Sportlerin sehr viel auf Reisen.
    Sport
    Chris Froome (vorne) und Sky-Teamkollege Geraint Thomas in der Abfahrt von der Montée de Bisanne. (Chrisophe Ena/AP (18. Juli 2018))

    Sky übernimmt die Tour

    In der zweiten Alpenetappe der Tour de France holte sich das Team Sky mit Geraint Thomas und Vorjahressieger Chris Froome die Doppelführung. Trotz heftiger Attacken der Konkurrenz.
    Tom Mustroph, La Rosière

    Sieg für Kambundji in 11,13 Sekunden

    Beim internationalen Meeting Galà dei Castelli in Bellinzona holt sich Mujinga Kambundji den grössten Applaus des Abends: Die Bernerin gewinnt das 100-m-Rennen in 11,13 Sekunden.

    Stefanie Vögele unterliegt Tamara Korpatsch 2:6, 0:6

    Stefanie Vögele, Turniersiegerin letzte Woche in Contrexeville, scheidet am Gstaader Frauenturnier als Geheimfavoritin in der 1. Runde aus. Sie unterliegt der Deutschen Tamara Korpatsch 2:6, 0:6.
    Tennis
    Achtelfinale
    John Millman
    J. Millman
    0
    Australien
    F. Delbonis
    Federico Delbonis
    0
    Argentinien
    11:00 Uhr
    Achtelfinale
    Mikael Ymer
    M. Ymer
    0
    Schweden
    F. Fognini
    Fabio Fognini
    0
    Italien
    12:20 Uhr
    Achtelfinale
    Mandy Minella
    M. Minella
    0
    Luxemburg
    J. Larsson
    Johanna Larsson
    0
    Schweden
    11:00 Uhr
    Achtelfinale
    Viktoria Kuzmova
    V. Kuzmova
    0
    Slowakei
    V. Kudermetova
    Veronika Kudermetova
    0
    Russland
    12:15 Uhr
    Achtelfinale
    Eugenie Bouchard
    E. Bouchard
    0
    Kanada
    V. Golubic
    Victorija Golubic
    0
    Schweiz
    12:15 Uhr
    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz
    Er war einer der Hauptakteure bei der Aufdeckung der P-26: Werner Carobbio,SP-Nationalrat von 1975 bis 1999 und im Jahr 1990 Vizepräsident der PUK EMD.(Bild: Keystone/Karl Mathis (Bellinzona, 10. Dezember 2005))
    Interview

    «Aber natürlich war die P-26 eine Geheimarmee»

    Ein Buch des Historikers Titus Meier hat eine neuerliche Debatte über die Schweizer Widerstandsorganisation P-26 ausgelöst - die laut Meier keine «Geheimarmee» war. Dagegen wehrt sich im Interview der Vizepräsident der Parlamentarischen Untersuchungskommission zur P-26, der frühere Tessiner SP-NationalratWerner Carobbio.
    Fabian Fellmann
    International
    Donald Trump während einer Sitzung seines Kabinetts. (Bild: Pablo Martinez Monsivais/AP, Washington, 18. Juli 2018)

    Trumps Klarstellung sorgt für Verwirrung

    US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch den erneuten Versuch unternommen, seine Russland-Politik in Worte zu fassen.
    Renzo Ruf, Washington
    Wirtschaft
    Roman Schenkel, Redaktor Wirtschaft.
    Kommentar

    Fall Raiffeisen: Der Rücktritt von Patrik Gisel ist richtig und überfällig

    13 Jahre lang war Patrik Gisel der Stellvertreter von Pierin Vincenz. Unter seiner Führung ist für Raiffeisen kein unbelasteter Neustart möglich.
    Roman Schenkel
    Kultur
    Autor Peter Stamm. (Bild: Christian Beutler/Keystone)

    Alternativer Literaturnobelpreis: Ist Peter Stamm chancenlos?

    Der Thurgauer Autor ist der einzige deutschsprachige Anwärter. Chancen auf den Preis rechnet er sich allerdings nicht aus.
    Leben

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.