Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hier kommt es zur Verhandlung: Das Landgericht Uri in Altdorf. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)

Kaffeefahrt-Anbieter droht Freiheitsstrafe bis 4,5 Jahre

Mit Gewinnversprechen hat ein Werbefahrt-Organisator 1300 Haushalte angeschrieben. Auf Kaffeefahrten wurde den «Gewinnern» Produkte zu überhöhten Preisen angeboten. Die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte von Uri, Nid- und Obwalden hat gegen den Mann Anklage erhoben. Nun wird Anklage wegen unlauteren Wettbewerbs erhoben.
AktualisiertRoger Rüegger
Die Enttäuschung ist ihm ins Gesicht geschrieben: Felix Müri mit seiner Frau Marie-Theres bei der Bekanntgabe des Wahlresultats im Restaurant Prélude. (Bild: Eveline Beerkircher (Emmen, 23. September 2018))

Emmer SVP-Fraktionschef: «Wir waren mit Felix Müri einfach zu siegessicher»

Hätten die Wähler die SVP-Liste öfter mit dem Namen Brahim Aakti (SP) statt Patrick Schnellmann (CVP) ergänzt, wäre Felix Müri (SVP) wohl gewählt worden. Doch in Emmen geben nach dem überraschenden Wahlausgang noch ganz andere Dinge zu reden.
Roman Hodel
Verteidiger mit Offensivdrang: Miro Zryd.

Der EV Zug sucht noch die Balance

Der EVZ begeistert beim Saisonstart mit offensivem Spektakel, im Abwehrverhalten bekundet er aber Probleme. Noch haben die Spieler das neue System nicht komplett verinnerlicht.
Sven Aregger
Die Veloparkplätze an der Bahnhofstrasse sind oft überfüllt. Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 28. Mai 2018)

Stadtrat plant Parking für 1000 Velos unter der Bahnhofstrasse

Im Rahmen des Projekts einer autofreien Bahnhofstrasse sollen auch Parkplätze für Zweiräder von der Oberfläche verschwinden. Obwohl über das Projekt öffentlich noch fast nichts bekannt ist, führt es bereits zu Vorstössen im Stadtparlament.
Robert Knobel
Patrik Müller, Chefredaktor Aargauer Zeitung.
Kommentar

Leuthard und Schneider-Ammann: Alles andere als ein Doppelrücktritt wäre egoistisch

Die Indizen verdichten sich, dass Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann am Freitag ihren gemeinsamen Rücktritt aus dem Bundesrat verkünden. Das wäre gut fürs Land: So steigen die Chancen, dass die Besten gewählt werden und nicht derjenige, der ins Korsett passt.
Patrik Müller
Vor dem Abgang? Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann. (Bild: Keystone)

Spekulationen um Rücktritt: Schneider-Ammann wiegelt ab

FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann soll laut einem Medienbericht per Ende Jahr aufhören. Der 66-jährige Politiker meldet sich via Twitter und hält fest, dass er bis Ende 2019 gewählt sei.
Das «Zöpfli» in der Luzerner Altstadt (offiziell Josi-J.-Meier-Platz). (Archivbild Nadia Schärli)

Luzerner Fasnacht: Das «Zöpfli» wird neu zur Bühne für Kleingruppen

Die Technoparty im «Zöpfli» wird es 2019 nicht mehr geben. Grund sind die ständigen Reklamationen von Anwohnern und Fasnachtsgruppen. Künftig soll der Platz für Kleinformationen und Theatergruppen reserviert sein.
Roman Hodel
Wettbewerb

Goldener Herbst mit Ihrem Blumenfachgeschäft

Die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben verlosen 8 Blumengutscheine im Gesamtwert von Fr. 800.– von Ihrem Fachgeschäft Ihrer Nähe.
LZ

    Emmer CVP-Fraktionschef plädiert für Rochade im Gemeinderat

    Wird Patrick Schnellmann (CVP) die heikle Finanzdirektion übernehmen - oder soll ein bisheriger Gemeinderat ran? Und wird Brahim Aakti (SP) Bildungsdirektor? Der Emmer Gemeindepräsident Rolf Born (FDP) sagt bloss: «Denkbar ist alles.»
    Roman Hodel

    Dokfilm über Luzerner Finanzpolitik ist auf Kurs

    Jetzt sind weitere Details über «Luzern - der Film» bekannt: Die Premiere ist am 23. Januar 2019, und der Regisseur hat bereits etliche Interviews geführt – darunter mit «Sparvogt» Marcel Schwerzmann.
    Niels Jost

    Bristenstock: Luzerner tödlich verunglückt

    Ein 53-jähriger Berggänger verlor beim Abstieg vom Bristenstock das Gleichgewicht, stürzte rund 30 Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

    Baustart für den Vorplatz des Kulturzentrums Schappe

    Bei der Busschleife Kriens entsteht mehr Platz für Fussgänger. Die Arbeiten dauern bis Ende Jahr.

    CVP hält am Ständeratssitz fest

    Die CVP des Kantons Luzern will den Ständeratssitz verteidigen. Sie gibt dazu den Fahrplan bekannt.

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Diese Herbststimmung präsentierte sich in Rain. (Leserbild: Xaver Husmann (21. September 2018))

    Am Dienstag- und Mittwochmorgen ist mit Bodenfrost zu rechnen

    In den Alpentälern und im Flachland liegen die Temperaturen über Nacht und in den frühen Morgenstunden so tief, dass es am Dienstag- und Mittwochmorgen zu Bodenfrost kommen kann.
    Der Sturm Fabienne beschädigte auf dem Alpnachersee ein Boot. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

    Diese Spuren hinterliess der Sturm Fabienne in der Zentralschweiz

    Das Sturmtief Fabienne beschädigte in der vergangenen Nacht in der Zentralschweiz ein Boot, deckte zwei Dächer ab und verursachte einen Stromausfall. Die Böen entwurzelten mehrere Bäume. Verletzte gab es in der Region glücklicherweise keine.
    AktualisiertSimon Mathis
    Sport
    SCK-Trainer Bruno Berner: «In Genf ist alles möglich». (Bild: Philipp Schmidli (Emmenbrücke, 19. Juni 2018))

    Berner vor dem Servette-Spiel: «Wir wollen mitspielen, nicht mauern»

    Der SC Kriens muss am Dienstag (20.00) in der Challenge League auswärts bei Servette antreten. Es ist eine besonders herausfordernde Woche für den SCK.
    Turi Bucher

    «Unter Druck werden sie noch besser»

    Weltreiterspiele: Martin Fuchs und Steve Guerdat standen an den WM in Tryon nach dem Gewinn von Silber und Bronze im Rampenlicht. Einer ihrer wichtigsten Ansprechpartner im Hintergrund ist Martins Vater Thomas Fuchs.

    Stefanie Vögele verliert gegen Qualifikantin

    Enttäuschung für Stefanie Vögele beim WTA-Turnier in Taschkent. Die 28-jährige Aargauerin unterlag in der Startrunde der russischen Qualifikantin Anastasia Potapowa 6:4, 6:7 (3:7), 3:6.
    Tennis
    1. Runde
    Andreas Seppi
    A. Seppi
    1
    7
    6
    3
    Italien
    A. Ramos
    Albert Ramos-Vinolas
    2
    6
    7
    6
    Spanien
    Beendet
    12:55 Uhr
    1. Runde
    Qiang Wang
    Q. Wang
    2
    7
    6
    China
    M. Sakkari
    Maria Sakkari
    0
    5
    2
    Griechenland
    Beendet
    13:30 Uhr
    1. Runde
    Kiki Bertens
    K. Bertens
    2
    6
    4
    6
    Niederlande
    B. Bencic
    Belinda Bencic
    1
    3
    6
    2
    Schweiz
    Beendet
    13:30 Uhr
    1. Runde
    Sofia Kenin
    S. Kenin
    2
    6
    6
    USA
    S. Hsieh
    Su-Wei Hsieh
    0
    1
    1
    Taiwan
    Beendet
    13:30 Uhr
    2. Runde
    Polona Hercog
    P. Hercog
    0
    2
    5
    Slowenien
    S. Zhang
    Shuai Zhang
    2
    6
    7
    China
    Beendet
    15:30 Uhr
    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz

    Der Bundesrat kontert die Kritik der Finanzkontrolle zum Kriegsmaterialexport

    Der Bundesrat ist nicht einverstanden mit der Kritik der Finanzkontrolle zur Praxis bei den Waffenexporten. Er will seine Beschlüsse aber besser kommunizieren. Das geht den Kritikern im Parlament zu wenig weit, am Mittwoch könnte die Quittung folgen.
    Tobias Bär
    International

    Malediver jagen Autokraten aus dem Präsidentenpalast

    Oppositionschef Ibrahim Mohamed Solih gewinnt trotz Manipulationsversuchen der Regierung die Wahl. Der überraschende Machtwechsel ist geopolitisch von hoher Bedeutung.
    Ulrike Putz, Singapur
    Wirtschaft
    Tamedia-Hauptsitz in Zürich. (Bild: Walter Bieri/Keystone, 11. Januar 2017)

    Tamedia investiert in Zuger Kryptowährung-Marktplatz Lykke

    Keine Angaben über den finanziellen Umfang des Deals.
    Kultur
    Das Schweizer Armeespiel. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 23. September 2018)

    Der Bläsermangel hat das Armeespiel erreicht

    Seit der Gründung des World Band Festivals vor 20 Jahren ist das Schweizer Armeespiel jedes Jahr dabei. Dies vor allem wegen seiner hohen Qualität. Doch über der Zukunft ziehen Schatten auf.
    Roman Kühne
    Leben
    Videos

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.