Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Schwimmbecken im sanierungsbedürftigen Waldschwimmbad Zimmeregg bei Littau. (Bild: LZ)

Waldschwimmbad Zimmeregg soll für 12,5 Millionen modernisiert werden

Der Luzerner Stadtrat will das Waldschwimmbad Zimmeregg für rund 12,5 Millionen Franken auf Vordermann bringen. Für die Sanierung und Attraktivierung beantragt er einen Planungskredit von 870'000 Franken.

Mann geht in Luzern mit Stichverletzungen ins Spital - und muss notoperiert werden

Ein skurriler Fall beschäftigt derzeit die Luzerner Polizei: Ein 34-jähriger Italiener hat sich selbst ins Spital eingeliefert und musste notoperiert werden. Doch am angeblichen Tatort fanden die Ermittler keine Spuren.
AktualisiertChristian Glaus
Mobility-CEO Patrick Marti verlässt das Unternehmen. (Bild: Stefan Kaiser)

Patrick Marti gibt Mobility-Führung ab

Bei der in Rotkreuz ansässigen Carsharing-Genossenschaft kommt es zu einem Wechsel an der Spitze.
Raphael Bühlmann

Nach Sturz - Gleitschirmflieger wird mit der Rega ins Spital transportiert

Am Donnerstagabend, 16. August, zirka 19 Uhr, starteten zwei Männer mit ihren Gleitschirmen zu einem Flug ab dem markierten Startplatz oberhalb des Skilifts Eggberge. Einer stürzte danach aus geringer Höhe ab.

Klimaschutz würde wenigstens die grossen Gletscher noch retten

Mit konsequentem Klimaschutz sind in der Schweiz höchstens die grossen Gletscher noch teilweise zu retten. Ohne die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens geht über 4000 Metern bis auf ein paar Eisflecken alles verloren.
Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region Luzern
Kommentar

Gebühren für Cars in Luzern sind nur ein erster Schritt

Eine Analyse zum SP-Vorschlag über Tourismusabgaben für Reisecars in der Stadt Luzern.
Robert Knobel
Andi Stöckli, Geschäftsführer der Braustation Sursee, bestimmt die Dichte des Biers. (Bild: Pius Amrein, 14. August 2018)

Luzerner Kleinbrauereien jubeln über den Hitzesommer

Das sonnige Wetter treibt den Bierkonsum in die Höhe. Davon profitieren auch die Luzerner Kleinbrauereien. Sie wachsen teils massiv und investieren. Doch die Folgen des trockenen Sommers könnten zum Problem werden.
Christian Glaus
Frauen auf dem Heimweg vom Markt, Barau, Indochina 1952. © Werner Bischof/Magnum Photos
AboPASS

Exklusive Privatführung für Abonnenten

Ausstellung «Werner Bischof – Standpunkt»: Der Schweizer Fotograf Werner Bischof (1916–1954) gilt als Klassiker der Nachkriegszeit. Als AboPass-Inhaber kommen Sie in den Genuss einer exklusiven Privatführung mit dem Nachlassverwalter Marco Bischof, der Ihnen auf seine sympathische Art Einblick in das Leben und Schaffen seines Vaters ermöglicht.

    Er rettete Hunderte Juden: Kriegsheld erhält Grabstein im Friedental

    Der polnische Diplomat Konstanty Rokicki hat während des Zweiten Weltkriegs Hunderte von Juden vor den Konzentrationslagern gerettet. Auf dem Friedhof Friedental soll am 9. Oktober 2018 ein Grabstein errichtet werden, der an seine grossen Verdienste erinnert – obwohl der genaue Standort seines Grabes unbekannt bleibt.

    Velofahrer fährt Fussgänger in Sursee über den Haufen und türmt

    Ein Velofahrer ist am Freitag in der Früh beim Bahnhof Sursee frontal mit einem Fussgänger zusammengestossen. Der Fussgänger blieb verletzt liegen, der Velofahrer fuhr davon und wird nun gesucht.

    Strassensperrungen wegen Slow-up

    Am kommenden Sonntag findet im Luzerner Seetal der Slow-up statt. Aufgrund dieser autofreien Veranstaltung kommt es zu diversen Strassensperrungen. Die Luzerner Polizei empfiehlt, das Seetal grossräumig zu umfahren.

    Luzern: Es herrscht Eiszeit an der Theologischen Fakultät

    Ein entlassener Professor und ein vorzeitiger Abgang in einer renommierten Abteilung: An der Theologischen Fakultät rumort es. Die Betroffenen sparen nicht mit Kritik an ihren Kollegen.
    Simon Mathis

    Wikon holt seine Schüler zurück

    Über 50 Jahre gingen einige Wikoner Primarschüler in Reiden zur Schule. Nun wird diese Regelung gegen deren Willen aufgehoben – aus Kostengründen. Eine Beschwerde beim Regierungsrat brachte nichts.
    Ernesto Piazza

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Alphorn- und Schwyzerörgeliklänge des Trios «Echo vo änä durä» untermalten den Berggottesdienst bei der Kapelle Kinzig musikalisch. (Bild: Franz Imholz, Kinzig-Chulm, 15. August 2018)

    Berggottesdienst mit Panoramausblick begeistert

    Auf über 2000 Metern über Meer hat Pfarrer Wendelin Bucheli einen Gottesdienst gehalten. Mehr als 300 Besucher nahmen an der Messe teil.
    Franz Imholz

    Traditionsreicher Raum für neue Ideen in Menzingen

    Mit der Fertigstellung des Umbaus der Kantonsschule Menzingen konnte das grösste kantonale Bauvorhaben der letzten Jahre abgeschlossen werden. Nun ziehen die Schüler ein – und mit ihnen ein neues Unterrichtskonzept.
    Carmen Rogenmoser
    Sport

    Luzerns europäischer Tiefpunkt

    Im Rückspiel zeigt der FC Luzern gegen Olympiakos Piräus nur eine leichte Steigerung: 1:3 verliert der FCL zu Hause – und scheidet sang- und klanglos in der Europa-League-Qualifikation aus.
    Daniel Wyrsch

    Der FC Basel packt seine Chance

    Der FC Basel erreicht dank des 1:0-Heimsieges gegen Vitesse Arnheim die Playoffs der Europa League. Die Basler bleiben damit auch im vierten Spiel unter dem neuen Trainer Marcel Koller makellos.
    Noch ohne Videobeweis, aber wahrscheinlich ein Tor: Misslungene Goalieparade 1920 auf der Luzerner Tribschen. (Bilder: Archiv IFV)

    Präsident des Innerschweizerischen Fussballverbands: «Früher war der Verein wie ein Zuhause»

    Der Innerschweizerische Fussballverband (IFV) feiert sein 100-jähriges Bestehen. Urs Dickerhof (65), der aktuelle Präsident, spricht über Festivitäten und über die nicht immer nur erfreuliche Entwicklung im Regionalfussball.
    Interview René Barmettler
    Tennis
    Achtelfinale
    Kevin Anderson
    K. Anderson
    0
    Südafrika
    D. Goffin
    David Goffin
    0
    Belgien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Nick Kyrgios
    N. Kyrgios
    0
    Australien
    J. M. Del Potro
    Juan Martin Del Potro
    0
    Argentinien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    1
    2
    6
    2
    Serbien
    G. Dimitrov
    Grigor Dimitrov
    1
    6
    3
    1
    Bulgarien
    3. Satz
    18:15 Uhr
    verl.
    Achtelfinale
    Simona Halep
    S. Halep
    0
    Rumänien
    A. Barty
    Ashleigh Barty
    0
    Australien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Elina Svitolina
    E. Svitolina
    0
    Ukraine
    A. Anisimova
    Amanda Anisimova
    0
    USA
    17:00 Uhr
    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz

    Schweizerinnen und Schweizer zocken 2017 weniger

    Schweizerinnen und Schweizer haben 2017 weniger Geld bei Lotterien und Wetten eingesetzt als im Vorjahr. Der Umsatz der entsprechenden Spiele ging um 6,4 Prozent auf 2,81 Milliarden Franken zurück.
    International

    Einsatzkräfte bergen Lastwagen vom Brückenrumpf in Genua

    Einsatzkräfte haben nach dem Brückeneinsturz von Genua mit Dutzenden Toten die auf den Resten der Brücke noch stehenden Fahrzeuge geborgen. Darunter war auch der grüne Lastwagen, dessen Fahrer beim Unglück wenige Meter vor der Abbruchstelle bremsen konnte.
    Wirtschaft

    Schindler verzeichnet starkes Wachstum in erster Jahreshälfte

    Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat im ersten Halbjahr 2018 Auftragseingang, Umsatz und Betriebsgewinn deutlich gesteigert. Der Konzerngewinn wurde zusätzlich durch eine Steuerrückzahlung getrieben.
    Kultur
    Adélaïde Leroux zeigt als älteste Tochter Judith den Autos im Film «Home» den Stinkefinger. (Bild: Outside the Box/PD)

    Die Autobahn: Früher vom Menschen angehimmelt, ist sie heute für viele ein notwendiges Übel

    In den 1960er-Jahren bewarb man in Hergiswil noch Luxuswohnungen mit Blick auf die Autobahn. Heute würden sich die meisten Menschen diese einst als Panoramastrassen verklärten Transportwege lieber unter die Erde wünschen.
    Julia Stephan
    Leben
    Videos

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.