Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Andi Stöckli, Geschäftsführer der Braustation Sursee, bestimmt die Dichte des Biers. (Bild: Pius Amrein, 14. August 2018)

Luzerner Kleinbrauereien jubeln über den Hitzesommer

Das sonnige Wetter treibt den Bierkonsum in die Höhe. Davon profitieren auch die Luzerner Kleinbrauereien. Sie wachsen teils massiv und investieren. Doch die Folgen des trockenen Sommers könnten zum Problem werden.
Christian Glaus

Schweizer verbringen täglich zwei Stunden am Mobiltelefon: Das sagt die Forschung dazu

Der Einzug des Smartphones in alle Lebensbereiche bereitet immer mehr Menschen Sorgen. Es braucht Antworten auf dieses digitale Unbehagen. Die liegen jedoch nicht im Verzicht – das bestätigt auch die Forschung.
Gregory Remez
Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region Luzern
Kommentar

Gebühren für Cars in Luzern sind nur ein erster Schritt

Analyse zum SP-Vorschlag über Tourismusabgaben für Reisecars in der Stadt Luzern.
Robert Knobel

SRG-Umfrage zeigt deutliche Mehrheit für Agrarinitiativen

Rund fünf Wochen vor der Abstimmung zeichnet sich laut der SRG-Umfrage eine deutliche Mehrheit für die beiden Agrarinitiativen ab. Allerdings ist das Rennen noch offen. Entscheidend dürfte sein, wie gut die Nein-Kampagne verfängt. Gute Chancen hat die Velo-Vorlage.
Wladimir Putin und Angela Merkel bei einem Treffen im Juni. Bild: Guido Bergmann/Getty (Sotschi, 18. Mai 2018)

Russland-Experte zum Merkel-Putin-Treffen: «Ihm geht es nicht um Ausgleich»

Kreml-Chef Wladimir Putin trifft sich am Samstag schon wieder mit Kanzlerin Angela Merkel. Möglicherweise will Putin eine Ausdehnung der Sanktionen verhindern.
Christoph Reichmuth, Berlin

Luzerns europäischer Tiefpunkt

Im Rückspiel zeigt der FC Luzern gegen Olympiakos Piräus nur eine leichte Steigerung: 1:3 verliert der FCL zu Hause – und scheidet sang- und klanglos in der Europa-League-Qualifikation aus.
Daniel Wyrsch
Adélaïde Leroux zeigt als älteste Tochter Judith den Autos im Film «Home» den Stinkefinger. (Bild: Outside the Box/PD)

Die Autobahn: Früher vom Menschen angehimmelt, ist sie heute für viele ein notwendiges Übel

In den 1960er-Jahren bewarb man in Hergiswil noch Luxuswohnungen mit Blick auf die Autobahn. Heute würden sich die meisten Menschen diese einst als Panoramastrassen verklärten Transportwege lieber unter die Erde wünschen.
Julia Stephan
Frauen auf dem Heimweg vom Markt, Barau, Indochina 1952. © Werner Bischof/Magnum Photos
AboPASS

Exklusive Privatführung für Abonnenten

Ausstellung «Werner Bischof – Standpunkt»Der Schweizer Fotograf Werner Bischof (1916–1954) gilt als Klassiker der Nachkriegszeit. Als AboPass-Inhaber kommen Sie in den Genuss einer exklusiven Privatführung mit dem Nachlassverwalter Marco Bischof, der Ihnen auf seine sympathische Art Einblick in das Leben und Schaffen seines Vaters ermöglicht

    Wikon holt seine Schüler zurück

    Über 50 Jahre gingen einige Wikoner Primarschüler in Reiden zur Schule. Nun wird diese Regelung gegen deren Willen aufgehoben – aus Kostengründen. Eine Beschwerde beim Regierungsrat brachte nichts.
    Ernesto Piazza

    Luzern: Es herrscht Eiszeit an der Theologischen Fakultät

    Ein entlassener Professor und ein vorzeitiger Abgang in einer renommierten Abteilung: An der Theologischen Fakultät rumort es. Die Betroffenen sparen nicht mit Kritik an ihren Kollegen.
    Simon Mathis

    Luzerner Pilotprojet: Kita auch für behinderte Kinder

    Mit dem Modell Kitaplus werden normal begabte und beeinträchtigte Kinder im Vorschulalter gemeinsam betreut. Ein Erfolg, wie das Luzerner Pilotprojekt zeigt. Nun soll das Angebot weiter verbreitet werden.
    Sandra Monika Ziegler

    Kanton Luzern soll den Tourismus überdenken

    Der Tourismus in der Stadt Luzern wird intensiv diskutiert. Insbesondere der Massen- und Gruppentourismus scheint in der Bevölkerung an Rückhalt zu verlieren, heisst es nun in einer Anfrage von SP-Kantonsrat Jörg Meyer (Adligenswil).
    Urs-Ueli Schorno

    Horw: 38-Jähriger leitet das Betagtenheim

    Nachtwache schieben, Salat rüsten, Wäsche sortieren: Der neue Horwer Kirchfeld-Leiter Marco Müller war in den ersten Wochen in jeder Abteilung tätig. Der erst 38-Jährige hat Grosses vor mit dem Betagtenheim, das in eine AG ausgelagert wurde.
    Roman Hodel

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Das Seewenalpseeli zwischen dem Glaubenbergpass und dem Fürstein: Im Hintergrund sieht man die Kapelle Maria Seeberger. (Bild: Ruedi Wechsler (Langis, 7. August 2018))
    Serie

    Kleine Seen in Obwalden: Das Seewenalpseeli und sein Älplerpaar

    Das Seewenalpseeli liegt sanft eingebettet in der Moorlandschaft zwischen den Alpbetrieben Unter- und Oberseewen. Ein Älplerpaar kennt den Bergsee in- und auswendig – und hat gar an dessen Ufer geheiratet.
    Ruedi Wechsler

    Ade, Heissluftballon: Das wohl grösste Zuger Wappen ist nicht mehr zu sehen

    Der Heissluftballon mit der weiss-blau-weissen Bemalung war oft am Himmel zu sehen gewesen. Jetzt hat er nach 20 Jahren ausgedient – zumindest in der Schweiz.
    Sport
    Noch ohne Videobeweis, aber wahrscheinlich ein Tor: Misslungene Goalieparade 1920 auf der Luzerner Tribschen. (Bilder: Archiv IFV)

    Präsident des Innerschweizerischen Fussballverbands: «Früher war der Verein wie ein Zuhause»

    Der Innerschweizerische Fussballverband (IFV) feiert sein 100-jähriges Bestehen. Urs Dickerhof (65), der aktuelle Präsident, spricht über Festivitäten und über die nicht immer nur erfreuliche Entwicklung im Regionalfussball.
    Interview René Barmettler

    Real Madrid steht vor Neuanfang

    Real Madrid oder Barcelona? Es ist die alljährliche Frage vor dem Start der neuen Fussball-Saison in Spanien. Die Vorteile scheinen auf der Seite von Barcelona zu liegen.

    Der FC Basel ist dank zwei 1:0-Siegen in den Europa-League-Playoffs

    Der FC Basel bleibt auch im vierten Spiel unter Marcel Koller makellos und erreicht dank des 1:0-Heimsieges gegen Vitesse Arnhem die Europa-League- Playoffs. Dort heisst der Gegner Apollon Limassol.
    Tennis
    Achtelfinale
    Kevin Anderson
    K. Anderson
    0
    Südafrika
    D. Goffin
    David Goffin
    0
    Belgien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Nick Kyrgios
    N. Kyrgios
    0
    Australien
    J. M. Del Potro
    Juan Martin Del Potro
    0
    Argentinien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Novak Djokovic
    N. Djokovic
    1
    2
    6
    2
    Serbien
    G. Dimitrov
    Grigor Dimitrov
    1
    6
    3
    1
    Bulgarien
    3. Satz
    18:15 Uhr
    verl.
    Achtelfinale
    Simona Halep
    S. Halep
    0
    Rumänien
    A. Barty
    Ashleigh Barty
    0
    Australien
    17:00 Uhr
    Achtelfinale
    Elina Svitolina
    E. Svitolina
    0
    Ukraine
    A. Anisimova
    Amanda Anisimova
    0
    USA
    17:00 Uhr
    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz
    Even aus Zug bezeichnet sich als «gender-free». (Bild: Corinne Glanzmann (Zug, 3. August 2018)

    Suizidgedanken im Militärdienst: Die Geschichte eines Menschen, der weder Frau noch Mann sein will

    Lackierte Fingernägel und Bart, weder Frau noch Mann: Als nicht-binäre Person fühlt sich Even keinem Geschlecht zugehörig. Der lange Weg einer Selbstfindung.
    AktualisiertTobias Bär
    International

    Italien startet Untersuchung gegen Betreiber eingestürzter Brücke

    Die italienische Regierung hat nach dem Brückeneinsturz in Genua eine Überprüfung des Autobahnbetreibers Autostrade per l'Italia gestartet.
    Wirtschaft

    Wegen der US-Steuerreform zügeln amerikanische Firmen Gelder aus dem Kanton Zug ab

    US-Konzerne zügeln Milliarden aus der Schweiz ab. Das trifft auch den Kanton Zug. Mögliche Folgen bei den Steuereinnahmen würden aber frühestens in zwei Jahren spürbar sein, meint Regierungsrat Heinz Tännler.
    Maurizio Minetti
    Kultur

    Lesetipps Krimi: Ermittlungen in der Fremde

    In Nicolás Obregóns neuem Roman muss der japanische Komissar Iwata einen grausamen Mordfall lösen, während ein Barcelona-Krimi in die 1950er-Jahre entführt.
    Arno Renggli/Sybille Peine (dpa)
    Leben
    Videos

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.