Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Autorin wehrt sich gegen Luzerner See-Restaurant

Am Carl-Spitteler-Quai in Luzern soll ein zweistöckiges Restaurant mit Yachtclub entstehen. Dagegen wehrt sich Federica de Cesco, die in der Nähe wohnt. Sie stört sich vor allem am Ausmass des Projektes.
Chiara Zgraggen

So sind die Luzerner Parteien aufgestellt

Am 31. März 2019 wählen die Luzerner ein neues Parlament und eine frische Regierung. Wir zeigen auf, welche Ziele die Parteien sich gesetzt haben – und wie gut die Chancen sind, diese in etwas mehr als acht Monaten zu erreichen.
Lukas Nussbaumer

Zwei Zahnradbahn-Wagen am Pilatus zusammengestossen

Bei der Zahnradbahn von Alpnachstad auf den Pilatus sind am Sonntagnachmittag zwei Wagen zusammengestossen. Beim Auffahrunfall wurde eine Person leicht verletzt. Der Betrieb musste kurzfristig unterbrochen werden.

Plötzlich Freunde

Eben erst noch verteufelt, sollen ausländische Casinos Schweizer Anbietern beim Einstieg ins Onlinegeschäft helfen. Doch der Bundesrat will Kooperationen einschränken.
Sven Altermatt
Fabian Fellmann, Leiter Bundeshausredaktion NZZ Regionalmedien.

Online-Glücksspiele: Casinos sind in der Pflicht

Der Bund soll Schweizer Casinos nicht daran hindern, mit ausländischen Online-Anbietern zusammenzuspannen. Die Casinos müssen aber Antworten auf die Online-Spielsucht finden.
Fabian Fellmann

FCL-Routinier Christian Schwegler ärgert sich

Christian Schwegler hat fünf Monate nach seiner letzten Pflichtpartie endlich wieder beim FC Luzern gespielt. Für den 34-jährigen Verteidiger war die Startniederlage gegen Xamax erst das elfte Super-League-Spiel.
Daniel Wyrsch

Ein Stück Holz als Lebensretter

Im Mittelmeer wurde eine Kamerunerin kurz vor dem Ertrinken aus dem Wasser geborgen. Anscheinend hat die libysche Küstenwache das Boot, in dem sie sich befand, vorsätzlich versenkt.
Ralph Schulze, Madrid
Leserangebot

Lesen Sie die neusten Lagerdraht-Telegramme

Das ist Lager-Leben pur: Rund 20 000 Kinder aus der ganzen Zentralschweiz machen am Lagerdraht mit - wir präsentieren Ihnen hier ihre Telegramme, Bilder und Videos.
Ein starkes Team (v. l.): Nadia Hofstetter, Food-Verantwortliche im Kantonslager der Pfadi Luzern, zusammen mit Petra Husistein, Rolf Meier, Selina Schmid und Thomas Buholzer aus den Migros-Filialen Dorfmärt Wolhusen und Schüpfheim. (Bild: PD)
Publireportage

1100 Pack Tortellini fürs Pfadilager

Im Sommerlager brauchen Kinder und Jugendliche viel Energie. Für volle Mägen sorgt die Migros Luzern mit Beiträgen an die Lagerküche – im Kantonslager der Pfadi Luzern werden die Grossbestellungen sogar auf den Lagerplatz ausgeliefert.

    Ex-Frau zeigt Luzerner an – und wird auch selber verurteilt

    Ein Luzerner soll wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung, Urkundenfälschung und Brandstiftung ins Gefängnis. Angezeigt hatte ihn seine Frau – die wegen ihm ebenfalls zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde.
    Kilian Küttel

    Fahrausweis weg – Luzerner blitzt vor Bundesgericht ab

    Weil ein Mann wiederholt gegen das Strassenverkehrsrecht verstossen hatte, musste er seinen Scheck abgeben. Zu Recht, wie das Bundesgericht nun entschieden hat.

    Als die Spange noch ein Tunnel war

    Die Spange Nord ist in Luzern seit 50 Jahren ein Thema. Stadt und Kanton hatten dabei meist gegensätzliche Interessen. Allerdings waren die Positionen gegenüber heute gerade umgekehrt verteilt.
    Robert Knobel

    Kantonslager der Pfadi Luzern kann Ansturm am Besuchstag meistern

    2700 Personen sind an den Besuchstag des KaLa gekommen. Die begrenzten ÖV-Kapazitäten machten den Organisatoren im Vorfeld Sorgen. Doch die gefundene Lösung hat sich bewährt.
    Niels Jost

    Eisenkraut statt Tagetes: Stadt Luzern lässt Natur walten

    Die Stadt Luzern ist zusammen mit Winterthur Pilotstadt für Biodiversität im urbanen Raum. Was dies bedeutet, sieht man auf Verkehrskreiseln und an Strassenrändern.
    Sandra Monika Ziegler

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Los gehts: In Sarnen  starteten am Samstag gegen 1200 Töfflifahrer zum Red Bull Alpenbrevet. Die rund 100 Kilometer lange Rundfahrt führte bis nach Sörenberg und zurück. (Bild: Romina Amato/Red Bull Content Pool,  Sarnen, 21. Juli 2018)

    Töfflikult: Wenn das Herz im 2-Takt schlägt

    Rund 1200 Töfflibuebe und Töfflimeitli tuckerten am Samstag  durch die Zentralschweiz. Mit dabei: Die notorisch nostalgischen «Kolbefrässer Grosswange». Besuch in der Werkstatt der Töffli-Gang, wo die hohe Kunst der alten «Sackgeldverdunsterli» zelebriert wird.
    Ismail Osman
    Sport
    Diese Jubelgeste kennen wir: Joel Wicki siegte am Sonntag beim Menzberg-Schwinget. (Urs Flüeler/Keystone (Rigi-Staffel, 22. Juli 2018))

    Premiere für Joel Wicki beim Menzberg-Schwinget

    Am Sonntag standen zwei Regionalfeste an: Joel Wicki gewann den Menzberg-Schwinget und führt seine erfolgreiche Serie fort. Remo Betschart holte sich den Sieg auf dem Zugerberg.
    Simon Gerber

    Mesut Özil tritt aus Deutschlands Nationalteam zurück

    Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der 29-Jährige zieht in seiner Erklärung via Twitter die Konsequenzen aus der öffentlichen Kritik.
    Ein Effort vor dem Ruhetag: Magnus Cort Nielsen. (Bild: Kim Ludbrook/Keystone (Carcassonne, 22. Juli 2018))

    Astana doppelt nach

    Wie bereits am Vortag gewann auch in der 15. Etappe der Tour de France ein Fahrer des Teams Astana. Der Däne Magnus Cort Nielsen setzte sich im Sprint durch. Sky liess die Fluchtgruppe gewähren.
    Tom Mustroph, Carcassonne
    Tennis
    1. Runde
    Leonardo Mayer
    L. Mayer
    0
    Argentinien
    A. Ramos
    Albert Ramos-Vinolas
    0
    Spanien
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Casper Ruud
    C. Ruud
    0
    Norwegen
    D. Schwartzman
    Diego Schwartzman
    0
    Argentinien
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Yannick Hanfmann
    Y. Hanfmann
    0
    Deutschland
    J. Zopp
    Jürgen Zopp
    0
    Estland
    10:30 Uhr
    1. Runde
    Jaume Munar
    J. Munar
    0
    Spanien
    A. Menendez
    Adrian Menendez-Maceiras
    0
    Spanien
    10:30 Uhr
    1. Runde
    Vitalia Diatchenko
    V. Diatchenko
    0
    Russland
    E. Bouchard
    Eugenie Bouchard
    0
    Kanada
    04:00 Uhr
    annul.
    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz
    Arbeitsmarktkontrolleur Roger Kaufmann auf einer unangemeldeten Kontrolle auf Baselbieter Baustellen. Bild: Jakob Ineichen (Sissach, 18. Juli 2018)

    Unterwegs mit der Lohnpolizei auf Baustellen: Sie setzen die flankierenden Massnahmen um

    Die flankierenden Massnahmen sind der Stolperstein in den Verhandlungen über ein Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU. Doch wie funktionieren sie? Unterwegs mit den Lohnpolizisten auf Baustellen im Kanton Baselland.
    Tobias Bär
    International
    Syrische Weisshelme bei Bergungsarbeiten in einem zerbombten Haus in Idlib. (Bild: AP;7. Januar 2018)

    Israel hilft Weisshelmen

    Die vom Assad-Regime verfolgten Katastrophenhelfer werden über Israel nach Jordanien in Sicherheit gebracht. Die Aktion war ein Ergebnis wochenlanger internationaler Absprachen.
    Susanne Knaul, Jerusalem
    Wirtschaft
    Christoph Mäder, Leiter der Syngenta-Rechtsabteilung, wechselt zur EMS-Gruppe. Bild: Ennio Leanza/Keystone (Zürich, 5. Februar 2014)

    Letzter Schweizer Syngenta-Topkader neu bei EMS im Verwaltungsrat

    Syngenta-Konzernleitungsmitglied Christoph Mäder wird Verwaltungsrat bei Magdalena Martullo-Blocher. Und tritt aus dem Vorstand von Economiesuisse zurück.
    Balz Bruder
    Kultur
    «Für das Verschleudern von Energie werden wir einen hohen ökologischen Preis bezahlen», sagt Philosoph Richard David Precht. (Bild: Matthias Jung/Laif (Düsseldorf/7. März 2017))

    «Die Politik ist sehr mächtig, wenn sie will»

    Richard David Precht gehört zu den populärsten deutschen Philosophen der Gegenwart. Zuletzt befasste sich der 53-Jährige intensiv mit der Frage, wie die Menschheit mit der digitalen Revolution umgehen soll.
    Interview: Stefan Welzel
    Leben

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.