Anmelden

Populisten-Bündnis in Italien gescheitert - Lega für Neuwahl

Drei Monate nach der Wahl in Italien sind die europakritische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechte Partei Lega mit ihrer geplanten Regierungsbildung überraschend gescheitert. Eine Neuwahl scheint damit kaum mehr abwendbar.
Kommentar

Bloss ein Aufschub

Drei Monate nach der Wahl in Italien sind die europakritische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechte Partei Lega mit ihrer geplanten Regierungsbildung überraschend gescheitert. Eine Neuwahl scheint damit kaum mehr abwendbar.
Dominik Straub, Rom

FCL-Sportkoordinator Meyer: «Ich bin überhaupt nicht enttäuscht»

Der FC Zürich ist Cupsieger 2018. Der FC Luzern muss zuerst am 9. und 16. August die 3. Qualifikationsrunde zur Europa League überstehen.
Die Gemeindeverwaltung Emmen – auch bekannt als «Schoggiturm». (Bild: Pius Amrein, 16. November 2017)

Steuererhöhung ist kaum zu umgehen

Das Emmer Stimmvolk entscheidet am 10. Juni über eine Steuererhöhung auf 2,17 Einheiten. Sagt es Ja, sind die Finanzen dennoch nicht im Lot. Aber auch bei einem Nein bleibt der Steuersatz wohl nicht auf dem heutigen Niveau.
Beatrice Vogel
Joel Wicki feiert seinen Sieg im Schlussgang gegen Sven Schurtenberger (Bild: Roger Grütter)

Joel Wicki gewinnt zum ersten Mal das Luzerner Kantonale

Joel Wicki triumphiert in Hohenrain am Luzerner Kantonalfest. In Schwierigkeiten konnte ihn keiner der sechs Gegner bringen.
AktualisiertClaudio Zanini

Interaktive Karte: Diese Geschichten erzählt der Himmel

Manche Sterne leuchten hell, andere Himmelsobjekte sieht unser Auge überhaupt nicht. Doch die Astrophysik allerdings weiss viel über das, was sich am Himmel tut. Wir zeigen es an einigen Beispielen.
Text: Rolf App, Grafik: Selina Buess

Ein Hauch von Mandela

Wirtschaftskrise, Korruption, Arbeitslosigkeit: In Südafrika drohen viele Brandherde in einen Flächenbrand auszuarten. Präsident Cyril Ramaphosa spielt den Feuerwehrmann. Doch er scheint weitgehend allein bei der Mission.
Markus Schönherr, Kapstadt
Wettbewerb

Tickets für Philipp Fankhauser in Zug zu gewinnen

«APERO» verlost 3x 2 Tickets für Philipp Fankhauser. Der bekannteste Schweizer Bluesmusiker tritt mit seiner Band auf der «I'll be around»-Tour am Freitag, 1. Juni 2018, in der Chollerhalle Zug auf (20.30 Uhr).
    Kommentar

    «Das neue Energiegesetz ist einschneidend, aber auch konsequent»

    Leitartikel zur Abstimmung über das revidierte Energiegesetz des Kantons Luzern.
    Alexander von Däniken

    Nach 26 Jahren eine neue Uniform

    Die Feldmusik Weggis hat ihre in die Jahre gekommenen Uniformen ersetzt. Am Sonntag wurden diese feierlich eingeweiht. Die weiblichen Mitglieder haben nun zwei Varianten zur Auswahl.
    Monika van de Giessen
    Kommentar

    «Ein Nein wäre nachhaltiger»

    Kommentar von Beatrice Vogel, Redaktorin im Ressort Stadt/Region Luzern, zur Abstimmung über die Steuererhöhung in Emmen.
    Beatrice Vogel

    Luzern: 5000 Besucher am «Treffpunkt Gesundheit»

    Wie im Vorjahr haben um die 5000 Personen die Veranstaltung im Luzerner Rathaus besucht. Während drei Tagen erhielten sie dort Information und Beratung rund um das Thema Gesundheit.

    Kantonsratskommission will Luzerner Schlichtungsbehörde beibehalten

    Das Luzerner Kantonsgericht hat aus Spargründen vorgeschlagen, die Schlichtungsbehörde Arbeit abzuschaffen. Die kantonsrätliche Kommission Justiz und Sicherheit will von einer Streichung aber nichts wissen.

    Newsletter

    Wo spart die Regierung? Was bedeutet das für Luzernerinnen und Luzerner? Welcher Vortrag ist spannend, welches Konzert hörenswert? Wir antworten kompakt. Im Newsletter der «Luzerner Zeitung».
    Zentralschweiz
    Das Fahrzeug stürzte bei Morschach in ein Tobel. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

    Mitten in der Nacht bei Morschach ins Tobel gestürzt

    Bei einem Selbstunfall zwischen Morschach und Stoos ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Er wurde mit der Rega ins Spital gebracht.
    René Meier
    Sport
    Kommentar

    Wieder erbt der FCL nicht

    Der FC Zürich gewinnt den Cupfinal. Daniel Wyrsch kommentiert, welche Auswirkungen das auf den FC Luzern hat.
    Daniel Wyrsch

    Nationalteam beginnt WM-Vorbereitung in Lugano

    Heute hat in Lugano die Vorbereitung der Schweizer Nationalmannschaft auf die WM-Endrunde in Russland offiziell.
    Flippt aus: Ludovic Magnin ist in seinem ersten Finalspiel als Chefcoach im FCZ gleich erfolgreich (Bild: Daniela Frutiger / Freshfocus)

    Magnins Dank an Forte, Hütters Abgang mit Stil

    Den 2:1-Triumph im Cup-Final gegen die Young Boys wertet der junge FCZ-Coach Ludovic Magnin als wichtiges Signal für die Zukunft aller Beteiligten.
    Tennis
    1. Runde
    Marco Cecchinato
    M. Checcinato
    0
    Italien
    M. Copil
    Marius Copil
    0
    Rumänien
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Guillermo Garcia-Lopez
    G. Garcia-Lopez
    0
    Spanien
    S. Wawrinka
    Stan Wawrinka
    0
    Schweiz
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Karen Khachanov
    K. Khachanov
    0
    Russland
    A.Haider-M.
    Andreas Haider-Maurer
    0
    Österreich
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Benoit Paire
    B. Paire
    0
    Frankreich
    R. Carballes
    Roberto Carballes Baena
    0
    Spanien
    11:00 Uhr
    1. Runde
    Lara Arruabarrena
    L. Arruabarrena
    0
    Spanien
    T. Babos
    Timea Babos
    0
    Ungarn
    11:00 Uhr

    FC Luzern

    Meinung
    Bildergalerien
    Schweiz

    Nachrichtenagentur muss weiter Federn lassen

    Der Medienkonzern Tamedia verzichtet ab Juli auf die französischsprachige Sportinformation der SDA. Politiker kritisieren die Salamitaktik und fordern, der Bundesrat müsse rasch handeln.
    Eva Novak
    International
    Kommentar

    Bloss ein Aufschub

    Chaos in Italien: Dominik Straub schreibt über die gescheiterte Regierungsbildung in Rom - und darüber, wer nun in der Pflicht steht.
    Balz Bruder
    Wirtschaft

    Das Wunder vom Perlflussdelta

    Die chinesische Megacity Shenzhen war einst bekannt als Werkbank der Welt. Heute wird hier an Hightech-Hardware getüftelt.
    Felix Lee, Shenzhen
    Kultur
    Die letzte Stunde hat für Jedermann (Matthias Schoch) geschlagen. Doch bei der Premiere des Stücks am Freitagabend auf dem Luzerner Jesuitenplatz hat er das Feiern noch nicht verlernt. (Bild: Ingo Höhn/PD)

    Der "Luzerner Jedermann" bandelte bei der Theaterpremiere am Freitagabend auf dem Jesuitenplatz eine Ménage-à-trois an

    Aus der Rolle des Erfolgsmenschen findet es sich nur schwer wieder raus. Der «Luzerner Jedermann» von Matthias Schoch hält nichts von der Melancholie seiner literarischen Vorlag. Er schreitet in der Regiearbeit von Thomas Schulte-Michels zur Tat vor erhebender Kulisse.
    Julia Stephan

    Merkliste

    Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

    • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
    • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
    • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.