Clean-up-Day: 130 Schüler setzen Zeichen gegen Littering

Im Rahmen der Umweltwochen der Stadt Aarau sammelten Schülerinnen und Schüler der Primarschule Brunnbach Abfall im Wald.

Deborah Onnis
Drucken
Teilen
Schülerinnen und Schüler aus Rohr sammelten am Clean-Up-Day beim Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel 50 Kilogramm Abfall.
5 Bilder
Schülerinnen und Schüler aus Rohr sammelten am Clean-Up-Day beim Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel 50 Kilogramm Abfall.
Kopie von Clean-Up-Day Rohr Schulhaus Brunnbach 2016
Schülerinnen und Schüler aus Rohr sammelten am Clean-Up-Day beim Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel 50 Kilogramm Abfall.
Schülerinnen und Schüler aus Rohr sammelten am Clean-Up-Day beim Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel 50 Kilogramm Abfall.

Schülerinnen und Schüler aus Rohr sammelten am Clean-Up-Day beim Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel 50 Kilogramm Abfall.

Deborah Onnis

Viel Abfall gabs am gestrigen Clean-Up-Day in Rohr nicht einzusammeln. Die Quantität war an der Aktion der aktuellen Umweltwochen der Stadt Aarau aber auch nicht entscheidend. Viel mehr ging es darum, dass Kinder das Thema Littering erleben.

So suchten 130 Schüler aus der 2. bis 6. Klasse des Schulhauses Brunnbach während zweier Stunden den Wald im Quellhölzli, Rohrschachen oder Fuchswinkel nach Abfall ab. 50 Kilogramm kamen dabei zusammen. Der spektakulärste Fund: ein Fuchsgebiss.