Hunzenschwil

Die Polizei vermutet den Volg-Räuber in der Region

Nach dem Raubüberfall auf einen Volg-Laden im Februar 2016 ist der Täter immer noch flüchtig. Die Kantonspolizei ist jedoch zuversichtlich den Täter bald zu fassen.

Dennis Kalt
Drucken
Teilen
Raubüberfall Hunzenschwil
3 Bilder
Trotz intensiver Fahndung, konnte der Täter nicht gefasst werden.
Die Volg-Filiale in Hunzenschwil.

Raubüberfall Hunzenschwil

Kapo AG

Der Mann, der am 11. Februar 2016 den Volg-Laden in Hunzenschwil überfiel, befindet sich nach wie vor auf freiem Fuss. Im Rahmen der Strafuntersuchung, welche die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnet hat, führt die Kantonspolizei Aargau intensive Ermittlungen. Sie ist zuversichtlich, das Raubdelikt demnächst klären zu können. Zur Unterstützung der laufenden Ermittlungen ist die Kantonspolizei weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Die Kantonspolizei West in Buchs (Telefon 062 835 80 20) sucht daher Personen, die Angaben zu dem wahrscheinlich in der Region wohnhaften Täter machen können.

Bei der Tat war der etwa 180 cm grosse Mann mit einer schwarzen Jacke und einer hellbraunen Hose bekleidet gewesen. Sein Gesicht war maskiert, als er die Verkäuferin mit einem stockähnlichen Gegenstand bedrohte. Trotz Fahndung hatte er mit einer Beute von mehreren hundert Franken Bargeld flüchten können.