Suhrental
Familien-Unternehmen Lindenapotheke übernimmt die Feld-Apotheke

Die «Lindenapotheken»-Kette von Andreas Brunner vergrössert sich um einen weiteren Standort.

Drucken
Teilen
Isabelle Brunner, Andreas Brunner, Andreas Schifferle, Marisa Brunner. ZVG

Isabelle Brunner, Andreas Brunner, Andreas Schifferle, Marisa Brunner. ZVG

Andreas Schifferle übergibt seine TopPharm Feld-Apotheke in Suhr in die Hände des Suhrentaler Familienunternehmens Lindenapotheke. Der Inhaberwechsel ist auf den 1. Oktober 2019 festgesetzt worden. «Der Standort im Feld an der Tramstrasse 101 wird die beiden bestehenden Lindenapotheken am Bach und im Suhre Park ideal komplettieren», teilt das Unternehmen mit.

Noch bis zum 30. September 2019 wird Andreas Schifferle seine Feld- Apotheke führen. Der scheidende Inhaber und Geschäftsführer ist den entscheidenden ersten Schritt auf die Lindenapotheke zugegangen und zeigt sich zufrieden mit der Situation: «Nach 25 Jahren als Inhaber und Geschäftsführer habe ich mich entschlossen, die Feld-Apotheke Suhr in neue Hände zu übergeben und mich zurückzuziehen. Der Entscheid dazu ist mir nicht leichtgefallen, aber allgemeine Zukunftsüberlegungen, steigende Belastungen als Geschäftsführer und die fehlende Nachfolge in der Familie bestärkten mich darin. Mit der Familie Brunner konnte eine Lösung gefunden werden, die eine optimale Weiterführung des Betriebs gewährleistet. Die Gespräche waren von Anfang an ehrlich und fair.» Isabelle Brunner aus der Geschäftsleitung der Lindenapotheke zeigt sich in der Medienmitteilung «überzeugt, dass wir uns mit unserem insgesamt dreizehnten Standort noch besser für die ganzheitliche Gesundheitsversorgung der Suhrerinnen und Suhrer und allgemein der Bevölkerung der Region einsetzen können». Die zwölf Mitarbeitenden des Feld-Apotheken-Teams sollen übernommen werden. «Wir werden unsere bestehenden Synergien und unsere ausgezeichnete Vernetzung mit anderen Gesundheitspartnern ausbauen und weiterentwickeln können. Für uns ist aber wichtig, dass die Ansprechpersonen innerhalb der Apotheke weiter für die Stammkundschaft bestehen bleiben.»

Andreas Brunner hatte die Lindenapotheke Oberentfelden Mitte der 1970er-Jahre übernommen. Mittlerweile hat das Unternehmen ein Dutzend Standorte und etwa 150 Mitarbeitende. Brunners Töchter Isabelle und Marisa sind in die Geschäftsführung des Familienunternehmens eingestiegen. (AZ)

Aktuelle Nachrichten