Auenstein

Romano Hirs ist neuer Gemeinderat

Romano Hirs tritt die Nachfolge von Peter Anderau an, der aus beruflichen Gründen aus dem Gemeinderat zurücktritt. Hirs hat 333 von 409 gültigen Stimmen erhalten.

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Romano Hirs ist neuer Auensteiner Gemeinderat.

Romano Hirs ist neuer Auensteiner Gemeinderat.

zvg

Die Gemeinde Auenstein hat Romano Hirs-Schlapbach (FDP) mit 333 von gültigen 409 Stimmen in den Gemeinderat gewählt. Hirs ersetzt Peter Anderau, der dem Gemeinderat sechs Jahre angehörte und aus beruflichen Gründen zurücktritt. Bereits am 28. September hatte in Auenstein eine Ersatzwahl stattgefunden. Reto Krättli übernahm damals den von Gemeindeammann Christoph Wasser freigegebenen Sitz.

«Ich bin ein Finänzler»

Seit April 2009 gehört der 42-jährige Hirs der Schulpflege an. Nach der Wahl in den Gemeinderat will er dieses Amt abgeben. «Ich bin ein Finänzler», sagt Hirs, der bei Amag Leasing das Rechnungswesen leitet. Hirs wohnt seit 2004 in Auenstein, er ist verheiratet und zwei Töchter. Seine Hobbys sind Fussball und Musik. «Politisch sind für mich liberale, freiheitliche Werte wichtig», so Hirs. «Ich möchte mit meiner politischen Arbeit dazu beitragen, dass unsere Gemeinde eine hohe Lebens- und Arbeitsqualität für Kinder und Erwachsene anbieten kann.» Gute Rahmenbedingungen für das Gewerbe und ein Finanzhaushalt im Gleichgewicht seien im wichtig.

Der 56-jährige Anderau, den Romano Hirs als Gemeinderat ablöst, hat am 1. Mai das Rektorat der Kantonalen Schule für Berufsbildung (KSB) übernommen. Er betreute das Ressort Bau, Raumplanung und Verkehr.