Küttigen

Unfall auf Baustelle: 29-jähriger Bauarbeiter mit schwersten Verletzungen ins Spital geflogen

Ein 29-jähriger Bauarbeiter wurde am Freitagvormittag in Küttigen schwer verletzt. Die Bauarbeiter waren zu diesem Zeitpunkt mit Aushubarbeiten beschäftigt.

Drucken
Teilen
Der verletzte Bauarbeiter wurde nach Zürich überführt. (Symbolbild)

Der verletzte Bauarbeiter wurde nach Zürich überführt. (Symbolbild)

Thinkstock

Bei Bauarbeiten kam es heute Vormittag in Küttigen zu einem schweren Unfall. Ein 29-jähriger Bauarbeiter wurde dabei von einer grösseren Bohrmaschine erfasst. Er musste nach dem Vorfall per Helikopter ins Universitätsspital Zürich geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 11 Uhr, wie die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage mitteilt. Die Bauarbeiter waren zu diesem Zeitpunkt damit beschäftigt, zur Hangsicherung mehrere Löcher zu bohren. Dabei wurde der Bauarbeiter von der Maschine erwischt.

Genauere Angaben zu seinem Zustand können derzeit keine gemacht werden. Die Polizei spricht aber von "schwersten Verletzungen". Wieso es genau zum Unglück kam, wird abgeklärt. (lga)