Gemeindefusionen

Für Neuenhof ist die Fusion mit Baden noch nicht vom Tisch

Obwohl vor sechs Monaten abgelehnt, befürwortet der Neuenhofer Gemeindeammann Walter Benz nach wie vor eine Fusion mit einem starken Partner.

Drucken
Teilen
Fusion Baden Neuenhof

Fusion Baden Neuenhof

Aargauer Zeitung

Tiefe 98 Prozent beträgt der Steuerfuss von Neuenhof im kommenden Jahr - ein attraktiver Steuerfuss. Das Geld der Gemeinde reicht aber noch für ein Jahr, dann wird es eng im Budget der Gemeinde Neuenhof. Ein Grund für Walter Benz, nicht nur nach starken Steuerzahlern, sondern auch nach einem starken Partner Ausschau zu halten.

Neuenhof ist also auf Brautschau. Im Auge hat Benz natürlich die Nachbargemeinde Baden. Dies, obwohl die Fusion deutlich abgelehnt wurde, und Baden Neuenhof nicht heiraten wollte. So klar sei das für Benz aber doch nicht, wie er gegenüber dem Regionaljournal DRS betont: «Immerhin 2500 Stimmbürger haben Ja gestimmt. Ich denke, in einem zweiten Anlauf hätte eine neue Abstimmung reelle Chancen.» (cls)