Am 27. November 2021 rast eine betrunkene Autolenkerin mit voller Wucht in die Terrasse des Restaurants Bahnhöfli.

TeleM1

Mellingen
37-Jährige landet mit Auto auf Restaurant-Terrasse – jetzt wurde sie verurteilt

Eine 37-jährige Frau aus der Region ist im November letzten Jahres betrunken auf die Gartenterrasse des Restaurant «Bahnhöfli» in Mellingen gefahren. Dafür muss sie nun eine happige Strafe bezahlen.

Oliver Varga, ArgoviaToday
Drucken

Die 37-jährige Deutsche aus der Region Mellingen verlor bei ihrer Trunkenheitsfahrt im November 2021 die Kontrolle über ihr Auto. Sie kam von der Strasse ab, geriet dabei auf die Terrasse des Restaurants «Bahnhöfli» und überschlug sich in der Folge.

Wie ein Strafbefehl der Aargauer Staatsanwaltschaft nun zeigt, entfernte sich die Unfallfahrerin vom Ort des Geschehens, weil sie «aufgrund der Umstände mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Anordnung eines Atemalkoholtests oder einer Blutprobe rechnen musste». Durch das Verlassen des Unfallorts habe sie jedoch wissentlich und willentlich versucht, die Alkoholkontrolle zu vereiteln, heisst es von der Staatsanwaltschaft weiter.

Als die Polizei die Frau später in der Nacht in der Nähe des Bahnhofs Mellingen-Heitersberg fand, wurde der Atemtest nachgeholt. Dieser ergab einen Wert von 2,6 Promille. Wie aus dem Strafbefehl zu entnehmen ist, ergab der später durchgeführte Bluttest einen Wert von 2,1 Promille.

Busse und bedingte Geldstrafe

Die Aargauer Staatsanwaltschaft verurteilte die Frau nun zu einer bedingten Geldstrafe in Höhe von 4800 Franken bei einer Probezeit von vier Jahren. Begeht die Deutsche in den nächsten vier Jahren keine Straftaten, verfällt somit die Strafe.

Sie muss aber eine Busse in Höhe von 1800 Franken bezahlen. Hinzu kommen die Strafbefehlsgebühr von 1200 Franken, die Polizeikosten von 520 Franken sowie weitere Auslagen in Höhe von 1500 Franken. Insgesamt kostete die Trunkenheitsfahrt die 37-Jährige also rund 5000 Franken.

Aktuelle Polizeibilder:

Lenzburg, 29. Mai: Ein Autofahrer verlor auf der A1 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.
29 Bilder
Othmarsingen, 28. Mai: Auto überschlägt sich.
Wohlen, 25. Mai: In Wohlen hat die Polizei einen mutmasslichen Serien-Vandalen gefasst.
Koblenz, 23. Mai: Bei einer Frontalkollision in Koblenz verunglückte ein 87-Jähriger tödlich. Vier weitere Personen wurden verletzt.
Koblenz, 23. Mai: Die Bahnhofstrasse musste folglich in beide Richtungen gesperrt werden.
Küttigen, 21. Mai: Toter bei schwerem Selbstunfall: Autofahrer fährt frontal in den Tunneleingang – Fahrzeug brennt aus
Küttigen, 21. Mai: Toter bei schwerem Selbstunfall: Autofahrer fährt frontal in den Tunneleingang – Fahrzeug brennt aus
Bad Zurzach, 18. Mai: Ein Betrunkener fährt mit seinem Auto in eine Strassenlampe und verursacht einen grossen Sachschaden.
Baden-Rütihof, 15. Mai: Ein Autofahrer wird in der 30er-Zone mit 94 km/h geblitzt.
Baden, 17. Mai: Polizeieinsatz in Baden wegen eines Streits mit Messereinsatz am Bahnhof.
Bremgarten, 16. Mai: Im Umfahrungstunnel kam es zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.
Windisch, 12. Mai 2022: Ein Rollerfahrer prallt bei einem Überholmanöver frontal in ein Auto. Der Rollerfahrer kümmerte sich aber nicht um den Schaden und fuhr weiter. Das Auto ist leicht beschädigt worden.
Birr AG. Bereits am 20. April hat in Birr ein Holzhaufen lichterloh gebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.
Baden, 11. Mai: Ein Lastwagenfahrer prallt auf der A1 kurz vor dem Baregg-Tunnel in eine Abschrankung, welche die Fahrbahn teilt. Verletzt wurde niemand.
Oberentfelden, 10. Mai: Ein Autofahrer verursachte in Oberentfelden eine Kollision, weil er den Vortritt missachtete. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.
Wohlen, 10. Mai: Bei einem Feuerwehreinsatz im Gewerbering wurde eine Hanf-Indooranlage gefunden.
Brand am Gewerbering in Wohlen
Rudolfstetten, 9. Mai: Ein Autolenker durchbrach einen Gartenzaun und kollidierte mit einem Baum. Beim Unfall wurde auch ein Kind leicht verletzt.
Aarau, 7. Mai: Ein betrunkener Autofahrer kollidierte mehrfach mit Baustelleneinrichtungen und flüchtete. Bei der Kollision verlor der 20-Jährige sein Kontrollschild und konnte so ermittelt werden.
Oberentfelden, 6. Mai: Es kam zu einer Kollision mit zwei Fahrzeugen. Eine Person ist dabei verletzt worden. Eines der beteiligten Fahrzeuge fuhr davon.
Seon, 5. Mai: Eine Autofahrerin landet nach einem Selbstunfall auf den SBB-Bahngleisen. Gemäss eigenen Aussagen ist sie am Steuer kurz eingenickt.
Brugg, 5. Mai: Ein Töfflifahrer und ein Lastwagenfahrer wollen bei der Casinobrücke links abbiegen. Dabei kommt es zur Kollision. Der 63-jährige Töfflifahrer kommt dabei ums Leben.
Hilfikon, 4. Mai: Ein 66-jähriger Renaultfahrer kommt mit seinem Auto auf einer Ausserortsstrecke auf die Gegenfahrbahn und kollidiert frontal mit einem Lastwagen. Der Autofahrer stirbt noch auf der Unfallstelle.
Wettingen, 2. Mai: Im Morgenverkehr verursachte eine unbekannte Person mit einem BMW einen Schaden an der Autobahneinrichtung.
Zofingen, 2. Mai: Im Laufe des vergangenen Monats verursachte ein unbekanntes Auto einen Schaden an einer Gartenanlage. Ohne sich um den Sachschaden zu kümmern fuhr die lenkende Person weg.
Hornussen, 1. Mai: Auf der Autobahn A3 kam eine Automobilistin mit ihrem Auto ins Schleudern worauf sich ihr Fahrzeug überschlug. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Ein 83-Jähriger hat am 29. April 2022 in Schöftland die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
Wettingen, 28. April: In der Autobahneinfahrt in Richtung Zürich geriet eine Fahrzeugkombination ausser Kontrolle. Dabei kippte der mit Baumaterial beladene Anhänger. Verletzt wurde niemand.
Kirchleerau, 28. April: Ein Firmengebäude der Bachmann Bau AG ist in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand aber es entstand grosser Sachschaden.

Lenzburg, 29. Mai: Ein Autofahrer verlor auf der A1 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Kapo AG

Aktuelle Nachrichten