«Support your Sport»
«Hesch en Dachschade?»: Wie der Männerturnverein Mägenwil zum erfolgreichsten Aargauer Verein wurde

Bei der Migros-Aktion «Support your Sport» hat der Männerturnverein Mägenwil die Nase ganz weit vorne. Für den Verein geht es dabei um einiges: Für eine Dachsanierung sollen dereinst 30'000 Franken zusammenkommen.

Larissa Gassmann
Merken
Drucken
Teilen
In mehreren Facebook-Videos macht der Verein Werbung für die Aktion.

In mehreren Facebook-Videos macht der Verein Werbung für die Aktion.

Screenshot

Was der Männerturnverein Mägenwil derzeit bei «Support your Sport» erlebt, kommt einer waschechten Underdog-Geschichte gleich: So hat die Gruppe mit gerade einmal 22 Aktivmitgliedern bei der Migros-Aktion über 3500 Konkurrenten hinter sich gelassen. Dank der grossen Anzahl an Unterstützern rangiert der Männerturnverein auf dem zweiten Platz. Den Erfolg kann sich selbst Präsident Stephan Horlacher nicht so ganz erklären. «Wir sind ein kleiner Verein. Für uns ist das eine Sensation», sagt er.

Dass die vier extra gedrehten Social-Media-Videos ihren Anteil am Sprung nach vorne hatten, steht für ihn allerdings fest. Durch die kurzen Clips wird schnell klar, für was denn überhaupt Geld gesammelt wird: In Mägenwil dreht sich alles um die sanierungsbedürftige Waldhütte, die als Vereinstreff genutzt wird. «Hesch en Dachschade?», fragt Hüttenwart Fabian Moser in einem Video etwa Matthias Schildknecht, der sich ebenfalls um den Treffpunkt kümmert. Dieser antwortet: «Ich nöd, aber euses Vereinshus.»

Der via Facebook und Instagram verbreitete Klamauk scheint mehr als nur gut anzukommen: Stand heute hat Mägenwil fast viermal so viele Bons wie Einwohner. Mit über 7'800 gesammelten Einsendungen belegt der Männerturnverein den zweiten Platz in der Gruppe A. Diese umfasst kleinere Vereine mit bis zu hundert Mitgliedern. Zwischenzeitlich gelang es der Truppe sogar, den Eishockeyclub Uri von seinem Führungsplatz zu verdrängen. Somit gehört der Männerturnverein zusammen mit dem Fussballclub Birr zu den derzeitigen Gewinnern des Kantons.

Die Idee zur Teilnahme hatte ursprünglich der Oberturner Timo Bünzli. Schnell war für die anderen Mitglieder klar, dass sich dies lohnen könnte. Seit dem Durchmarsch ist nun bei allen das Wettbewerbsfieber ausgebrochen. «Es ist schon so, dass wir das im Vorstandschat diskutieren und täglich verfolgen», sagt Horlacher. Am Einkaufsverhalten selbst habe sich aber nichts geändert.

Wie viel Geld der Verein am Ende erhält, ist unklar

Lanciert wurde die Aktion der Migros Anfang Februar. Ziel ist es, dem Amateursport mit drei Millionen Franken unter die Arme zu greifen. Unterstützt werden können die Projekte mit den sogenannten Vereinsbons, die bei einem Einkauf im Wert von 20 Franken an der Kasse verteilt werden. Im Internet kann dieser dann dem gewünschten Verein zugewiesen werden. Wie gross der Anteil am Fördertopf sein wird, hängt letztendlich von der Summe der eingelösten Bons, aber auch von der Zahl der registrierten Vereine ab.

Der Männerturnverein Mägenwil an einem gemeinsamen Turnanlass mit den Senioren Aktivmitglieder B.

Der Männerturnverein Mägenwil an einem gemeinsamen Turnanlass mit den Senioren Aktivmitglieder B.

zVg

Wie viel Mitte April für den Männerturnverein Mägenwil abfällt, bleibt unklar. «Es ist schwierig, dies abzuschätzen. Noch immer melden sich neue Vereine an», so Horlacher. Dass das Migros-Projekt nur ein Tropfen auf dem heissen Stein ist, ist aber bereits jetzt schon klar. Nötig für die Dachsanierung sind rund 30'000 Franken. Bis zur nächsten Generalversammlung im Sommer werden deswegen diverse Finanzierungsmöglichkeiten und Gönnerplattformen geprüft.

«Für uns geht es dabei nicht nur um den Sport»

Schliesslich soll die Tradition rund um die Waldhütte noch viele Jahre bestehen. Ursprünglich gebaut wurde diese 1964 durch die Gründer des Turnvereins, der seit 1954 existiert. «Für uns geht es dabei nicht nur um den Sport. Wir verbinden damit vor allem Kameradschaft und gesellige Abende», sagt Horlacher. So dient die Hütte nicht nur als Vereinstreff, sondern auch als Gasthaus, das ab April sonntags durch die Mitglieder bewirtschaftet wird. Für das 40 Jahre alte Dach soll nun ein Ersatz her.

Die Waldhütte wird durch den Männerturnverein Mägenwil bewirtschaftet.

Die Waldhütte wird durch den Männerturnverein Mägenwil bewirtschaftet.

zVg

«Wir wissen genau, wie viel die Sanierung kostet. Jeder Franken, den wir irgendwo herausholen können, ist viel Geld», sagt Horlacher. Gleichzeitig zähle nur schon die Teilnahme – als Underdog wurde mit dem aktuellen Erfolg so oder so schon viel erreicht.