Covid-19

Wegen Corona-Fällen: Zwei Aargauer Schulklassen im Fern-Unterricht

An der Aargauer Volksschule sind in je einer Klasse an der Bezirksschule Baden und an der Primarschule Unterentfelden je drei Schülerinnen und Schüler positiv auf Covid-19 getestet worden. Für die beiden betroffenen Klassen ordnete der Kanton Fernunterricht an.

Drucken
Teilen
Zwei Aargauer Schulklassen müssen nun wieder temporär zu Hause lernen. (Symbolbild)

Zwei Aargauer Schulklassen müssen nun wieder temporär zu Hause lernen. (Symbolbild)

Keystone

Das kantonale Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) bezeichnete den Fernunterricht in einer Medienmitteilung am Montag als «Sofortmassnahme». Der Fernunterricht gilt also vorerst bis der kantonsärztliche Dienst weitere Entscheidungen gefällt hat. Die Grundlage der folgenden Massnahmen seien Abklärungen durch das Kompetenz- und Koordinationsstelle für das Contact Tracing (Conti).

Der kantonsärztliche Dienst will nun über die nötigen Schritte entscheiden.