Remigen

58-jähriger Autofahrer prallt nach Selbstunfall in eine Mauer

Ein Personenwagen kam in Remigen bei einem Selbstunfall von der Strasse ab, prallte in eine Mauer und blieb auf dem Dach liegen. Der Beifahrer wurde mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Auf der Bürersteigstrasse kam ein PW-Lenker rechts von der Strasse ab und prallte in eine Mauer.

Auf der Bürersteigstrasse kam ein PW-Lenker rechts von der Strasse ab und prallte in eine Mauer.

Screenshot Street View

Am Donnerstag ist ein 58-jähriger Beifahrer bei einem Selbstunfall in Remigen mittelschwer verletzt worden und musste ins Spital gebracht werden. Dies meldet die Kantonspolizei Aargau.

Der ebenfalls 58-jährige PW-Lenker war, kurz vor 23 Uhr, in einer Linkskurve auf der Bürersteigstrasse vor der Einmündung in die Gansingerstrasse von der Fahrbahn abgekommen.

Anschliessend prallte der Wagen in eine Mauer und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker blieb unverletzt.

Dem Lenker wurde der Führerausweis vorläufig entzogen. Zudem wurde bei ihm eine Blut- und Urinprobe veranlasst.