Ernesto Hitz leitet neu die Schulverwaltung

Neuer Stelleninhaber verfügt über reiche Erfahrung.

Merken
Drucken
Teilen
Ernesto Hitz.

Ernesto Hitz.

Bild: zvg

Windisch An der Schule Windisch kann neu Ernesto Hitz begrüsst werden. In seiner Funktion ist er auf Verwaltungsebene zuständig für alle gesamtschulischen Belange sowie für die Unterstützung der Schul­leitungskonferenz und der Schulpflege.

Rückblick: Im Januar hat der Einwohnerrat den Verpflichtungskredit für die «Reorganisation der Schulverwaltung» genehmigt. Mit klaren Strukturen, geklärten Rollen und Kompetenzen soll eine Schulverwaltung aufgebaut werden, welche die Schulleitungen und Schulpflege entlastet und eine professionelle Schuladministration für die Schule Windisch sicherstellt.

Mit Ernesto Hitz, der seit 24 Jahren die Schulverwaltung Wohlen leitet, konnte eine Person gewonnen werden, die eine grosse Erfahrung, Kompetenz und breites Wissen für diese Stelle mitbringt, hält die Schulpflege fest. Bereits ab März wird er, neben seiner Leitungsfunktion in Wohlen, im Teilpensum für die Schule Windisch tätig sein und ab 1. Juli mit einem 80-Prozent-Pensum vollumfänglich seine Arbeit in Windisch aufnehmen. In seiner Tätigkeit an der Schule Wohlen hat Ernesto Hitz die Veränderungen im Bildungsbereich miterlebt und an der Schule Wohlen, von Anbeginn geführt mit dem Modell der Schulleitungskonferenz (SLK), für eine hohe Stabilität und Ruhe in der Führung und Organisation mitverantwortlich gezeichnet, so die Schulpflege Windisch weiter. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Leiter Schulverwaltung und als Präsident des «SCASO – Verband Schulverwaltungen Aargau/Solothurn», sei er im Bereich der Schule Aargau gut vernetzt. (az)