Interaktive Karte

Hier wohnen die Einwohnerräte: Zwei SP-Zentren in Windisch – Brugger Altstadt untervertreten

Die Grafik der AZ zeigt: In diesen Quartieren leben die Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte. In der Stadt Brugg fällt auf, dass sämtliche Einwohnerrats-Parteien auf beiden Seiten der Aare vertreten sind.

Janine Müller, Elia Diehl
Drucken
Teilen

Heute Mittwoch trifft sich der neu gewählte Einwohnerrat Windisch zu seiner ersten Sitzung, am Freitag haben die Brugger ihre konstituierende Sitzung. Zeit also zu schauen, welche Quartiere, welche Stadtteile denn am besten vertreten sind im jeweiligen Gemeindeparlament. Die AZ hat dazu die Adressen der Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte auf einer Karte erfasst*.

Sandro Rossi (SVP Brugg, Gerichtspräsident) und Philipp Umbricht (FDP Windisch, Leitender Oberstaatsanwalt) sind aufgrund ihres Amtes und folglich des Persönlichkeitsschutzes wegen nicht auf der Karte aufgeführt.

In der Stadt Brugg fällt auf, dass sämtliche Einwohnerrats-Parteien auf beiden Seiten der Aare vertreten sind. Allerdings: Die beiden Fusionsgemeinden Umiken und Lauffohr haben bezüglich Vertretung im Gemeindeparlament noch Luft nach oben. Umiken – per 2010 mit Brugg fusioniert – ist je mit einem GLP- und SVP-Politiker im Gemeindeparlament vertreten. Immerhin: Umiken stellt mit Barbara Horlacher den aktuellen Stadtammann.

Regelmässige Partei-Verteilung

In Lauffohr gibt es Vertreter der SVP und der EVP, allerdings keinen einzigen SPler oder Grünen. Ansonsten sind die Parteien ziemlich regelmässig über das ganze Gemeindegebiet verteilt. Mit gerade einmal drei Vertretern ist auch die Altstadt im Einwohnerrat nicht sonderlich gut vertreten. Aufgrund familiärer Verbindungen wohnen übrigens einige Einwohnerräte am gleichen Ort.

Der Brugger Einwohnerrat in Bildern:

Titus Meier (FDP)
50 Bilder
Patricia Gloor (FDP)
Michel Indrizzi (FDP)
Urs Keller (FDP)
Willi Wengi (FDP)
Nathalie Zulauf (FDP)
Roland Leupi (FDP)
Serge Läderach (FDP)
Peter Haudenschild (FDP)
Walter Krenn (FDP, neu)
Silvia Kistler-Wuffli (FDP)
Hanspeter Stalder (FDP)
Jürg Hunziker (FDP)
Adriaan J.M. Kerkhoven (GLP)
Markus Lang (GLP)
Colette Degrandi Künzi (GLP, neu)
Daniel Zulauf (SVP)
Sandro Rossi (SVP)
Urs Herzog (SVP)
Stefan Baumann (SVP)
Patrick von Niederhäusern (SVP)
Miro Barp (SVP, neu)
Thomas Salm (SVP)
Walter Brander (SVP)
Adrian Wegmüller (SVP)
Konrad Zehnder (EVP)
Doris Erhardt (EVP)
Joya Süess (EVP, neu)
Julia Grieder (Grüne)
Thomas Gremminger (Grüne)
Urs Bürker (Grüne, neu)
Samuel Moor (Grüne)
Yves Gärtner (Grüne, neu)
Livia Gärtner (Grüne, neu)
Regula Zwicky (CVP, neu)
Barbara Iten (CVP)
Angelika Curti (CVP)
Julia Geissmann (CVP)
Barbara Geissmann (CVP)
Matthias Rüede (CVP)
Martin Brügger (SP)
Rita Boeck (SP)
Alessandra Manzelli (SP)
Karin Schödler (SP)
Pascal Ammann (SP, neu)
Reto Bertschi (SP)
Mischa Bertschi (SP)
David Hunziker (SP)
Isabella Bertschi (SP, neu)
Vanessa Eggimann (SP, neu)

Titus Meier (FDP)

ZVG FDP Brugg

Der Brugger Einwohnerrat hat 50 Mitglieder, die grösste Fraktion stellt die FDP mit 13 Mitgliedern. Bei den Wahlen im Herbst rutschte der Brugger Einwohnerrat nach links: Die SVP verlor 2 Sitze und kam noch auf 9 Mandate, die CVP 1 Sitz (6 Mandate). Zulegen – um je 1 Sitz – konnten dagegen die SP (10 Sitze), die Grünen (6 Sitze) sowie die Grünliberalen (3 Sitze). Die EVP konnte ihre 3 Mandate halten. Nach wie vor in der Minderheit sind die Frauen, auch wenn sie neu 18 Sitze besetzen. Bisher waren es 15 Sitze.

Zwei SP-Zentren in Windisch

In Windisch ist auffällig, dass die Wahlgewinnerin SP zwei Zentren (Unterdorf sowie Klosterzelg/Reutenen) bildet. In der Mitte – schon fast symbolisch – ist die CVP zu finden, gemeinsam mit der FDP. Die Vertreter der FDP mögen wohl eine schöne Aussicht, wohnen doch einige etwas erhöht am Chapf-Hügel. Ein einsamer CVPler vertritt das Quartier rund um die Scheuergasse und den oberen Teil der Dorfstrasse.

Der Einwohnerrat Windisch in Bildern:

Dave Roth (SP) Dave Roth, SP, 1970, Dipl. Arch. ETH sia, Geschäftsführer, bisher
40 Bilder
Paul Bitschnau (SP)
Matthias Zehnder (SP)
Luzia Capanni (SP) neu
Nadine Fischer (SP)
Fredy Bolt (SP)
Rahel Downey (SP)
Karin Fehlmann (SP) neu
Mirjam Aebischer (SP)
Thomas Wernli (SP) neu
Ulrich Widmer (SP) neu
Martin Weber
Suat Karavus (SP)
Giovanna Feusi (SP) neu
Goran Marinkovic (SP) neu
Ilaz Kadriji (SP)
Anne Sutter (SP)
Ligia Vogt (SP)
Philipp Ammon (SVP)
Bruno Schmid (SVP)
Fabian Schütz (SVP)
Naomi Rupp (SVP) neu
Pascal Schlegel (SVP)
Stephan Häberli (SVP)
Werner Rupp (SVP)
Peter Vismara (FDP)
Philipp Umricht (FDP)
Karin Hefti (FDP)
Martin Gautschi (FDP)
Markus Graf (FDP) neu
Matthias Knecht (FDP)
Bruno Kaufmann (FDP)
Anton Burger (CVP)
Algimantas Gegeckas (CVP)
Elsbeth Hofmänner (CVP) neu
Renate Schraner (CVP) neu
Esther Duran-Gloor (CVP) neu
Martin Schibli (EVP)
Stefan Fehlmann (EVP)
Daniel Brassel (EVP)

Dave Roth (SP) Dave Roth, SP, 1970, Dipl. Arch. ETH sia, Geschäftsführer, bisher

ZVG SP Windisch

Die SVP hingegen ist über das ganze Gemeindegebiet hinweg vertreten. Sogar in der SP-Hochburg Unterwindisch wohnen zwei Vertreter praktisch Tür an Tür mit den politischen Gegnern. Wenig überraschend ist, dass die eher neueren Quartiere sowie Gebiete mit vielen Mietwohnungen im Windischer Gemeindeparlament eher untervertreten sind.

Der 40-köpfige Windischer Einwohnerrat wird von der SP dominiert. Die Sozialdemokraten holten sich bei den Wahlen 4 weitere Sitze und kommen neu auf 18 Mandate, was einem Wähleranteil von 45 Prozent entspricht. Die SVP hingegen verlor 2 Sitze (neu: 7 Mandate), ebenso die FDP, die einen Sitz einbüsste (neu: 7). Auch die EVP verlor ein Mandat und kommt neu auf 3 Sitze. Die CVP hielt ihre 5 Mandate. Der Frauenanteil im Windischer Gemeindeparlament beträgt 32,5 Prozent (13 Einwohnerrätinnen). In der vorherigen Legislaturperiode waren es 20 Prozent.