Alkohol am Steuer

Jugendliche Autolenker mit über 1 Promille auf Strasse unterwegs

In Brugg, Reinach und Mühlau kam es in der Nacht auf Freitag zu mehreren Unfällen wegen alkoholisierten Fahrern. Verletzt wurde niemand. Den Autolenkern wurde der Führerausweis abgenommen.

Drucken
Teilen
Drei junge Autofahrer gingen der Kantonspolizei wegen zu hohem Alkoholspiegel ins Netz. (Symbolbild)

Drei junge Autofahrer gingen der Kantonspolizei wegen zu hohem Alkoholspiegel ins Netz. (Symbolbild)

Keystone

In Brugg entdeckte die Polizei eine 24-jährige Deutsche, welche zuvor mit ihrem Opel Corsa verunfallt war. Nach eigenen Aussagen der Frau befand sie sich auf der Aarauerstrasse in Richtung Schinznach Bad, wo sie von einem silbernen Subaru überholt worden sei.

Dieser sei knapp vor ihr wieder auf die Fahrbahn eingebogen. Beim Ausweichversuch sei die Frau dann mit dem Trottoirrand kollidiert. Der Alkoholtest ergab bei der 24-Jährigen einen Wert von über ein Promille.

In Reinach kam es auf der Griensammlerstrasse zu einem Selbstunfall. Aus unbekannten Gründen verlor ein 21-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Strasse ab und fuhr ins angrenzende Wiesland. Erst nach rund 30 Metern kam das Auto zu stehen. Beim Atemlufttest stellte die Kantonspolizei einen Wert von über 1,3 Promille fest.

In Mühlau kam es an einer Kreuzung zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Bei der involvierten 29-jährigen Peugeot-Fahrerin ergab der Alkoholtest einen Wert von über 1 Promille.

In allen drei Fällen wurde bei den alkoholisierten Autofahrern durch die jeweilige Staatsanwaltschaft eine Blutprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihnen durch die Kantonspolizei Aargau abgenommen. Dem 21- jährigen Unfallfahrer in Reinach wurde der ausländische Führerausweis aberkannt. Verletzte gab es bei keiner Kollision.