Brugg

Polizei nimmt einschlägig bekannte Kriminaltouristen fest

Der Kantonspolizei gingen gestern zwei Rumänen ins Netz, in deren Auto sich verdächtige Gegenstände und Diebesgut befanden. Die beiden mutmasslichen Kriminaltouristen wurden festgenommen.

Drucken
Teilen
Polizei verhaftet Kriminaltouristen. (Symbolbild)

Polizei verhaftet Kriminaltouristen. (Symbolbild)

zvg

Zivile Fahnderinnen der Kantonspolizei Aargau wurden am Dienstagnachmittag in der Brugger Innenstadt auf die beiden Männer aufmerksam. Diese schlenderten scheinbar ziellos herum.

Die beiden Polizistinnen kontrollierten die Verdächtigen, als sie zu ihrem parkierten Auto zurückkehrten, einem Citroën mit ausländischen Kontrollschildern.

Mit Unterstützung der Regionalpolizei Brugg wurden die beiden Rumänen im Alter von 25 und 27 Jahren auf den Polizeiposten gebracht. Erste Abklärungen zeigten, dass der Polizei beide wegen Vermögensdelikten einschlägig bekannt sind.

Spezialisten der Schweizer Grenzwache durchsuchten den Citroën gründlich und fanden darin - teilweise versteckt - eine verdächtige Zange und etliche Zigarettenschachteln als mögliches Diebesgut.