Windisch

Sturm «Bianca» deckt Turnhalle ab, Kinder kommen mit dem Schrecken davon: «Sie hatten sehr viel Angst»

Die Turnhalle des Dohlenzelg-Schulhauses in Windisch wurde von Sturm «Bianca» stark getroffen. Die Leute, die sich in der Halle befanden, kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Drucken
Teilen

Am Donnerstagabend riss Sturm «Bianca» das Blechdach von der Turnhalle des Dohlenzelg-Schulhauses in Windisch. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich rund 20 Leute, darunter auch Kinder in der Halle. «Als wir zufuhren, sahen wir, dass das Dach schon vor dem Eingang liegt. Von der Belegung her wussten wir, dass noch Vereine am Turnen sind», sagt Stefan Hiltpold, Kommandant der Feuerwehr Windisch, gegenüber dem Regionalsender TeleM1.

Die Bilder vom nächsten Morgen:

Am Morgen nach dem Sturm machten sich Gemeindevertreter mit Experten ein Bild von der Turnhalle Dohlenzelg.
11 Bilder
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg
Abgerissenes Dach Turnhalle Dohlenzelg

Am Morgen nach dem Sturm machten sich Gemeindevertreter mit Experten ein Bild von der Turnhalle Dohlenzelg.

Janine Müller

Die Einsatzkräfte hätten die Halle sehr schnell evakuieren und absperren können, so Hiltpold weiter. Alle Turnenden konnten unverletzt evakuiert werden, die Kinder kamen mit dem Schrecken davon. «Sie hatten sehr viel Angst und waren froh, war jemand von der Feuerwehr da«, erzählt Hiltpold. Die Sanität betreute die Kinder daraufhin in der Gemeindebibliothek. (gia)

So wütete Sturm «Bianca» im Kanton Aargau:

Schäden durch Sturm Bianca im Aargau (27./28.02.2020)
9 Bilder
In Windisch haben die heftigen Sturmböen das Blechdach der Dohlenzelg-Turnhalle aus ihrer Verankerung gerissen ...
... und richteten ein Bild der Verwüstung an.
Noch in der Nacht auf Freitag wurden mit den Aufräumarbeiten begonnen.
Die Kantonsstrasse zwischen Eiken und Schupfart musste wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden.
In der Zwischenzeit konnten die Einsatzkräfte die Sturmschäden beseitigen und die Strasse für den Verkehr wieder freigeben.

Schäden durch Sturm Bianca im Aargau (27./28.02.2020)

AZ-Leserreporter