Einbrecher

Einbrecher klauten 350 Kilogramm schweren Tresor

Am Wochenende drangen Einbrecher gleich im mehrere Geschäftsbetriebe ein. In einem Garagenbetrieb transportierten Diebe sogar einen Tresor ab. Alle Einbrecher hintterliessen grossen Sachschaden.

Drucken
Teilen
Einbrecher

Einbrecher

Keystone

Einbrecher brachen dieses Wochenende die Türe eines Garagenbetriebs in Untersiggenthal auf, und lösten einen etwa 350 Kilogramm schweren Tresor aus der Verankerung. Danach schafften sie diesen ins Freie, wo er auf ein Fahrzeug verladen und abtransportiert worden sein muss, vermutet die Kantonspolizei.

In Rothrist verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen eines Industriebetriebs. Sie stemmten die Gipswände brachial auf, drangen in die einzelnen Büros ein und durchsuchten diese. Die Einbrecher zogen ohne Beute wieder ab, hinterliessen aber einen Sachschaden von rund 20000 Franken.

Grosser Sachschaden angerichtet

In Oberentfelden suchten Einbrecher ein Geschäftshaus heim. Sie stiegen in die Räumlichkeiten einer darin unterbrachten Versicherung ein und erbeuteten einige tausend Franken Bargeld. Der Versuch, auch in einen benachbarten Coiffeursalon einzubrechen, misslang jedoch. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 10000 Franken.

Bei einem Einbruchdiebstahl in den Bürotrakt einer Möbelfabrik in Dättwil wurden Schränke aufgebrochen und durchsucht. Die Einbrecher fanden dabei einige hundert Franken Bargeld und richteten einen Sachschaden von rund 2000 Franken an.

Ein paar Flaschen Bier

Nur ein paar Flaschen Bier stahlen Einbrecher, als sie in ein Restaurant in Oberkulm eindrangen. Dennoch blieb ein Sachschaden von rund 1000 Franken zurück.

Ohne Beute zogen Unbekannte ab, nachdem sie in Muri in eine Spenglerei eingebrochen waren. Auch blieb es bei einem vergleichweise geringen Sachschaden.

Sämliche Straftaten müssen über das vergangene Wochenende begangen worden sein, so die Kantonspolizei. Die Betroffenen verständigten am Montag bei Arbeitsbeginn die Kantonspolizei.