Besenbüren
Theatergruppe plant mit gebotener Vorsicht: Die «Traumhochziit» wird steigen

Die Theatergruppe Besenbüren hat sich entschieden, ihre neuste Produktion «Traumhochziit» trotz aller Einschränkungen zur Aufführung zu bringen. Die Premiere steigt schon am nächsten Freitag, 7. Januar.

Marc Ribolla
Drucken
Alex (Patrick Grob) mit seinem Trauzeugen Tomy (Thomas Räber) und Braut Vicky (Christine Peter, von links) bei den Proben.

Alex (Patrick Grob) mit seinem Trauzeugen Tomy (Thomas Räber) und Braut Vicky (Christine Peter, von links) bei den Proben.

Marc Ribolla (4.12.2021)

Die Frage ist in diesen noch immer pandemiegeprägten Zeiten simpel: «Wollen wir oder nicht?» Auch die Vereine und die Theatergruppe Besenbüren beschäftigten sich in den vergangenen Tagen in Gesprächen intensiv damit. Und kamen gemeinsam zum Schluss: «Ja, wir machen es.»

Die fünf Aufführungen ihres neusten Stücks «Traumhochziit» in der Turnhalle sollen wie geplant stattfinden können. Die Premiere ist auf den nächsten Freitag, 7. Januar, angesetzt, die weiteren Daten sind der 8., 9., 14. und 15. Januar.

Wie die Verantwortlichen erklären, halte man sich dabei strikt an die aktuell geltenden Vorschriften des Bundes. Dies bedeutet, dass der Einlass an die Veranstaltung nur mit 2G-Zertifikat gestattet ist und ausser auf der Bühne eine generelle Maskenpflicht herrscht.

Technik und Licht sind bereit – Hauptprobe am Mittwoch

Obwohl gegen Ende des vergangenen Jahres einige Proben kurzfristig ausfielen, ist die Theatergruppe bestens vorbereitet. Die Technikanlage und das Licht seien parat, diese Woche findet am Mittwochabend die Hauptprobe statt.

Zimmermädchen Linda (Fabienne Stenico) und Tomy (Thomas Räber) im Gespräch.

Zimmermädchen Linda (Fabienne Stenico) und Tomy (Thomas Räber) im Gespräch.

Marc Ribolla

Noch einen Strich durch die Rechnung könnte kurzfristig beispielsweise eine Quarantäne einer Schauspielerin oder eines Schauspielers machen. Um das zu verhindern, würden sich alle Beteiligten auch privat mit äusserster Vorsicht und entsprechend der Schutzmassnahmen verhalten, erklärt die Theatergruppe weiter.

Weniger Besuchende erwartet als in früheren Jahren

Den Theaterleuten ist es auch wichtig, dass die Besuchenden ihre Selbstverantwortung wahrnehmen und beispielsweise nur erscheinen, wenn sie sich fit fühlen. Es wird generell mit weniger Besuchenden als in anderen Jahren gerechnet. Ein Blick auf die Onlinereservation zeigt: Es hat an allen Aufführungsdaten noch genügend Plätze zur Verfügung.

Eine unbekannte Dame (Clio Meier) und Bräutigam Alex (Patrick Grob) räkeln sich im Bett.

Eine unbekannte Dame (Clio Meier) und Bräutigam Alex (Patrick Grob) räkeln sich im Bett.

Marc Ribolla (4.12.2021)

Das Team ist optimistisch, dass alles wie erwartet verläuft. Eine Chance auf eine Verschiebung um ein paar Wochen in den Frühling hinein gibt es nicht. Einerseits haben die schauspielenden Akteure andere Verpflichtungen, andererseits sind die beteiligten, helfenden Vereine wie der STV Besenbüren oder die Schützengesellschaften im Verlauf des Jahres mit eigenen Anlässen beschäftigt.

Theater Besenbüren mit «Traumhochziit» in der Mehrzweckhalle am 7. Januar, 8. Januar, 14. Januar und 15. Januar jeweils um 20 Uhr und am 9. Januar um 13.30 Uhr. Weitere Informationen und Reservationen unter www.theater-besenbueren.ch

Aktuelle Nachrichten