Jonen

Gemeinde setzt 2000 Franken Belohnung aus für Hinweise auf Sprayer

In Jonen wurde in der vergangenen Woche das Schulhaus versprayt und dabei erheblicher Schaden angerichtet. Nun setzt die Gemeinde eine Belohnung für Hinweise auf die Täterschaft aus.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Sprayereien am Schulhaus in Jonen.
4 Bilder
Sprayereien am Schulhaus in Jonen.
Sprayereien am Schulhaus in Jonen.
Gemeinde Jonen setzt 2000 Franken Belohnung aus für Hinweise auf Sprayer

Sprayereien am Schulhaus in Jonen.

Kapo AG

In der Nacht vom Mittwoch, 5. Februar auf Donnerstag, 6. Februar, haben Unbekannte die Fassaden der Schulanlagen in Jonen versprayt. Betroffen waren mit Ausnahme des Gemeindehauses alle öffentlichen Gebäude, die Mehrzweckhalle, sämtliche Schulhäuser, die beiden Kindergartengebäude sowie ein privates Einfamilienhaus in der Nähe der Schulanlagen.

Die Täter brachten an den Fassaden mit schwarzem und organgefarbenem Spray verschiedene, teils grossflächige Schriftzüge an. Der Sachschaden ist beträchtlich, die Beseitigung der Schmierereien kostet gemäss Offerte einer Spezialfirma rund 18 000 Franken. Die Schadensbehebung ist bereits im Gang.

Mehrfache massive Sachbeschädigungen an öffentlichem Eigentum, wie sie hier vorliegen, sind strafrechtlich relevante Tatbestände, zu denen die Kantonspolizei nun ermittelt. Sie sucht Augenzeugen und nimmt Hinweise zur Täterschaft entgegen.

Der Gemeinderat Jonen hat eine Belohnung von 2000 Franken ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterschaft führen. Alle Hinweise, die selbstverständlich streng vertraulich behandelt werden, sind ausschliesslich an die Kantonspolizei in Bremgarten zu richten, 056 848 75 01.