Mutschellen
Die Gewerbeausstellung, die Orientierung bietet: Die Vorbereitungen für die Mega 24 auf dem Mutschellen laufen an

Vor drei Jahren begeisterte die Mega 19 die Besuchenden. Nun nimmt das Organisationskomitee einen weiteren Anlauf, um vom 11. bis 14. April 2024 mit 130 Ausstellenden eine Neuauflage der Leistungsschau zu organisieren.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
2019 stieg die letzte Gewerbeausstellung auf dem Areal der Kreisschule.

2019 stieg die letzte Gewerbeausstellung auf dem Areal der Kreisschule.

zvg

Gewerbeausstellungen sind nach wie vor eine willkommene Plattform für Unternehmen, sich und ihr Produkt oder Dienstleistung vorzustellen. Was für die gesamte Schweiz gilt, hat auch auf dem Mutschellen seine Berechtigung. Die letzte Gewerbeausstellung fand 2019 statt. Bereits ist das Organisationskomitee wieder in den Startlöchern, um die Mega 24 vorzubereiten.

«In unserer schnelllebigen Zeit kommt der Orientierung in allen Lebenslagen eine immer höhere Bedeutung zu», sagt OK-Präsident Spring. Das Bedürfnis, bewusster zu leben und zu konsumieren, sei deutlich spürbar, so Spring weiter. «Doch dazu benötigen die Konsumierenden Wissen und Information», sagt er. Und hier soll die Mega 24 mit den 130 Ausstellerinnen und Ausstellern ansetzen, aus diesem Grund wurde das Thema Orientierung als Motto auserkoren.

Diese Orientierung soll die Mutscheller Gewerbeausstellung ihren Besucherinnen und Besuchern in mannigfaltiger Weise bieten. So werde jeder Aussteller entsprechend eingeladen, diesem Umstand Rechnung zu tragen und die Orientierung über seine Branche und Produkte in den Mittelpunkt zu stellen, fügt Spring an.

Ein altbewährtes Team steht am Start

Noch dauert es, bis die Ausstellung auf dem Areal der Kreisschule Mutschellen steigt. Das Organisationskomitee gleist die Planung jetzt schon auf. Aufgrund der guten Erfahrungen der letzten Austragung übernimmt Peter Spring wiederum den Posten des OK-Präsidenten. Christian Füglistaller, der Präsident des Gewerbevereins Mutschellen, nimmt bereits zum dritten Mal Einsitz als Bauchef.

Es dauert zwar noch zwei Jahre, bis die nächste Mega steigt: Die Vorarbeiten dazu haben aber bereits begonnen.

Es dauert zwar noch zwei Jahre, bis die nächste Mega steigt: Die Vorarbeiten dazu haben aber bereits begonnen.

Christian Breitschmid (28. April 2019)

Weiter sind mit an Bord: Daniel Hurni (Unterhaltung), Stephan Müller (Marketing), Christoph Schmid (Landwirtschaft und Forst) sowie Martin Nietlispach (Medien). Roger Müller übernimmt neu die Finanzen und Cyrill Hügli das Ressort Verkehr und Sicherheit. «Diese gute Mischung aus Erfahrung und Erneuerung ist ideal», kommentiert OK-Chef Spring.

Gemeinsam arbeiten sie auf das Ziel hin, 130 Ausstellende zu finden, die sich und ihre Produkte der breiten Bevölkerung präsentieren werden.