Villmergen

Nichts mehr zu retten: Gartenhäusschen wird Raub der Flammen

Da konnte die Feuerwehr nichts mehr machen: In Villmergen brannte ein Gartenhäuschen komplett nieder. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Als die Feuerwehr eintraf, befand sich das Gartenhäuschen bereits in Vollbrand.

Als die Feuerwehr eintraf, befand sich das Gartenhäuschen bereits in Vollbrand.

In der Nacht auf Mittwoch gegen 1 Uhr früh bemerkte ein Passant, dass bei den Schrebergärten an der Kessimoosstrasse in Villmergen ein Gartenhäuschen brennt. Als die Feuerwehr Rietenberg wenig später eintraf, stand dieses bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, trotzdem wurde das Gartenhäuschen total zerstört. Personen wurden keine verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei in Wohlen sucht daher Augenzeugen.