Sins
Maskierte Unbekannte überfallen Migrolino und flüchten mit Bargeld

Maskiert und bewaffnet überfielen zwei Unbekannte am späten Samstagabend einen Tankstellenshop in Sins. Trotz sofortiger Fahndung der Polizei gelang den Beiden mit Bargeld die Flucht.

Drucken

Mit blauen Einweg-Schutzanzügen und vermummten Gesichtern betraten die beiden Männer kurz nach 23 Uhr den Migrolino-Laden bei der Shell-Tankstelle in Sins. Sie bedrohten die beiden Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten Geld, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Aargau.

Die Maskierten bedrohten die Migrolino-Angestellten mit einer Waffe. (Symbolbild)

Die Maskierten bedrohten die Migrolino-Angestellten mit einer Waffe. (Symbolbild)

Keystone

Mit einer Beute von mehreren tausend Franken verschwanden die Unbekannten danach aus dem Laden. Trotz sofortiger Fahndung der Polizei gelang den beiden Tätern die Flucht. Auch erste Ermittlungen hätten bislang ins Leere geführt, teilt die Polizei weiter mit.

Deshalb werden nun Zeugen gesucht: Wer die beiden Männer vor dem Überfall oder auf der Flucht gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden (Tel. 062 835 81 81). Unklar ist auch, wo die Schutzanzüge geblieben sind. Diese hätten die Männer nach der Tat möglicherweise irgendwo in der Umgebung zurückgelassen, so die Polizei. (AZ)