Frick
Franz Wülser wird stellvertretender Gemeindeschreiber in Frick

Franz Wülser wurde Ende November 2011 in Zeihen als Gemeindeschreiber freigestellt. Nun hat er ein neues Amt ergattert. Per 1.Mai wird er neuer Gemeindeschreiber-Stellvertreter in Frick.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Franz Wülser

Franz Wülser

Die sofortige Freistellung des langjährigen Zeiher Gemeindeschreibers Franz Wülser Ende November 2011 hat hohe Wellen geworfen. «Zwischen dem Gemeinderat und dem Gemeindeschreiber bestanden zu unterschiedliche Auffassungen über die Führung der Verwaltung», lautete die Erklärung des Gemeinderats für die Entlassung des Verwaltungsleiters. Die Zeiher Exekutive hielt fest, dass dem Entlassenen keine Pflichtverletzungen vorgeworfen werden.

Es herrschte und herrscht nach wie vor Ratlosigkeit im Dorf und bei den Leuten, die Franz Wülser seit Jahren kennen. Die Verlautbarungen des Gemeinderats brachten nicht wesentlich Licht ins Dunkel, und die Unterschriftensammlung, mit der die Einberufung einer klärenden ausserordentlichen Gemeindeversammlung verlangt wurde, ist inzwischen auch vom Tisch - unter anderem mangels formeller Anforderungen.

Profico für Zeihen, Wülser für Frick

Es ergibt sich nun eine Rochade zwischen Gianni Profico, dem derzeitigen Fricker Gemeindeschreiber-Stellvertreter und Franz Wülser. Während der Gemeinderat Zeihen Profico, der in Zeihen wohnt und mit den dortigen Verhältnissen bestens vertraut ist, mit Stellenantritt am 1. Mai zum neuen Verwaltungsleiter gewählt hat, übernimmt Franz Wülser auf den selben Zeitpunkt hin Proficos Stelle in Frick.

In einer Mitteilung des Gemeinderats Frick von heute Mittwoch heisst es unter anderem: «Der künftige Kanzleichef und Lehrlingsverantwortliche verfügt über langjährige Erfahrung als Gemeindeschreiber. Er besitzt den Fachausweis für Führungspersonal der Gemeinden und hat berufsbegleitend den Zertifikatslehrgang Öffentliches Gemeinwesen an der Fachhochschule Nordwestschweiz abgeschlossen. Der Gemeindeschreiber II betreut einen Teil der Verwaltungsaufgaben selbstständig und ist Stellvertreter des Gemeindeschreibers und Verwaltungsleiters.»

Vertrag in Frick unterschrieben

Wie die az Aargauer Zeitung von Fricks Gemeindeschreiber Heinz Schmid in Erfahrung bringen konnte, hat Franz Wülser den Vertrag heute Morgen unterschrieben. «Wir beide kennen uns bereits seit sehr vielen Jahren und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Er ist absolut loyal und wir werden uns gut ergänzen», hielt der Fricker Verwaltungsleiter fest.

Franz Wülser freut sich riesig über die neue Stelle, wie er im Gespräch mit der az Aargauer Zeitung betonte: «Als ich die Anfrage aus Frick erhielt, war das für mich wie Weihnachten - die Überraschung war perfekt. Es ist auch eine grosse Genugtuung, die enorme Solidarität in meinem Umfeld und im Dorf zu spüren, die sogar so weit reicht, dass ich nun auf dem Berufungsweg nach Frick gewählt worden bin. Es ist zudem schön, dass ich den Verwaltungsberuf weiterhin ausüben kann.»

Für den Fricker Gemeindeammann Toni Mösch bedeutet die Wahl Wülsers einen nahtlosen Übergang in der Stellenbesetzung, wie er sagte: «Wir bekommen mit ihm einen ausgewiesenen Fachmann. Die Gemeinde Frick zählt voll und ganz auf die Kompetenz von Franz Wülser.»