Sisseln

Post, Bank und Ladestation: «Aus dem Abbau wird ein Ausbau»

Im Juni schliesst die Raiffeisen Filiale und im November die Poststelle. Doch beim Volg entsteht ein Dienstleistungszentrum mit Postagentur, Bancomat und Ladestation für Elektroautos. Somit entsteht aus dem Abbau quasi ein Ausbau.

Marc Fischer
Drucken
Teilen
Die Verantwortlichen von Gemeinde, Raiffeisenbank, Post und Volg freuen sich gemeinsam mit dem Liegenschaftsbesitzer auf das neue «Dienstleistungszentrum».

Die Verantwortlichen von Gemeinde, Raiffeisenbank, Post und Volg freuen sich gemeinsam mit dem Liegenschaftsbesitzer auf das neue «Dienstleistungszentrum».

Marc Fischer

Ende Juni schliesst die Sissler Filiale der Raiffeisenbank Regio Frick, im November schliesst die Poststelle an der Poststrasse – und trotzdem frohlockt der Sissler Gemeindeammann Rainer Schaub. Weshalb? «Kreative Köpfe haben sich zusammengesetzt und gemeinsam eine Lösung gefunden. So wurde aus einem Dienstleistungsabbau ein Dienstleistungsausbau», so Schaub. «Ich glaube, unsere Lösung könnte zu einer Modell-Lösung werden.»

Gemeinde finanziert den Anbau

Und so sieht die Lösung aus: In einem Anbau an den Volg-Laden entstehen eine Postagentur und als Novum für Sisseln ein Bancomat. Zudem wird die Raiffeisenbank in unmittelbarer Nähe eine öffentliche Ladestation für Elektroautos betreiben. Kurz: «Beim Volg entsteht ein kleines Dienstleistungszentrum», wie Schaub betont.

Finanziert wird der Anbau durch die Gemeinde Sisseln. Laut Schaub lässt sich Sisseln das Projekt «ein paar Zehntausend Franken» kosten. Doch die Investition lohne sich, ist der Gemeindeammann überzeugt. «Es war ein strategischer Entscheid. Uns ist die Grundversorgung wichtig. Ohne sie wäre die Attraktivität der Gemeinde infrage gestellt.»

Die Beteiligten hoben an der gestrigen Medienkonferenz die Vorteile der neuen Lösung hervor. «Die Post-Kunden können fast alle Dienstleistungen auch in der neuen Postagentur in Anspruch nehmen, und dies zu deutlich besseren und längeren Öffnungszeiten», betonte etwa André Aregger von der Post. Einzig Bareinzahlungen seien nicht möglich und gewisse Sendung wie etwa Betreibungsurkunden könnten nicht abgeholt werden.

«Der Bancomat ist dank autonomen Zugang 24 Stunden zugänglich und mit der Ladestation für Elektroautos bieten wir eine neue Dienstleistung», sieht auch Marc Jäger, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Regio Frick, Vorteile für die Kunden. Das Laden der Elektroautos sei vorerst gratis. Jäger führte an, dass die Installation des Bancomaten auf Betreiben der Gemeinde Sisseln zustande gekommen sei, die die Kosten für den Rohbau übernimmt und auf das Verrechnen von Miet- und Stromkosten verzichtet.

Lucia Leimgruber vom Volg Sisseln kündigte schliesslich ebenfalls Neuerungen an. «Wir werden ebenfalls investieren und die Attraktivität des Ladenlokals steigern.» Zudem büsse sie dank des Anbaus, in dem die Postagentur untergebracht wird, keine Verkaufsfläche ein.

Umsetzung noch dieses Jahr

Umgesetzt werden die Änderungen noch in diesem Jahr. Bereits Ende Juni schliesst die Bankfiliale und die einzige Angestellte wechselt ins Team Eiken. Postagentur und Bancomat sind voraussichtlich ab November oder Dezember in Betrieb. «Der Übergang von Poststelle zur Postagentur wird ohne Unterbruch stattfinden», so André Aregger. Das genaue Datum sei allerdings noch offen.