Rheinfelden
Am Steuer eingenickt: 65-Jähriger kollidiert mit Strassenlaterne

Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kam es am Sonntagnachmittag zu Sachschaden. Der Fahrer dürfte am Steuer eingenickt sein.

Drucken
Das Auto wurde beim Selbstunfall beschädigt.

Das Auto wurde beim Selbstunfall beschädigt.

Kapo Aargau

Zum Unfall kam es kurz nach 14 Uhr: Der 65-jährige Autofahrer verliess die Autobahn A3 und fuhr in Richtung Rheinfelden, als er auf der Riburgerstrasse an den rechten Fahrbahnrand geriet und mit einer Strassenlaterne zusammenstiess.

Sowohl am Auto wie auch am Kandelaber entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Mann am Steuer kurz eingenickt sein, wie die Aargauer Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Der 65-Jährige musste seinen Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgeben. (AZ)

Sekundenschlaf: Bereits letzte Woche passierten im Aargau mehrere Unfälle