Unihockey – Herren NLB
Erfolg für Floorball Fribourg gegen UHC Lok Reinach

Floorball Fribourg gewinnt am Sonntag zuhause gegen UHC Lok Reinach 6:5.

Drucken
(chm)

Den Auftakt machte Benjamin Zurich, der in der 5. Minute für Floorball Fribourg zum 1:0 traf. Floorball Fribourg baute die Führung in der 6. Minute (Luca Ritz) weiter aus (2:0). Dank dem Treffer von Pascal Richner (11.) reduzierte sich der Rückstand für UHC Lok Reinach auf ein Tor (1:2). 

Kalle Keskitalo sorgte in der 16. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Floorball Fribourg. In der 19. Minute gelang UHC Lok Reinach (Marius Pedersen) der Anschlusstreffer (2:3). Gleichstand stellte Jens-Jörn Sommerhalder durch seinen Treffer für UHC Lok Reinach in der 24. Minute her. 

Terry Lüthi erzielte in der 27. Minute den Führungstreffer zum 4:3 für Floorball Fribourg. Mit seinem Tor in der 30. Minute brachte Silvio Halter Floorball Fribourg mit zwei Treffern 5:3 in Führung. Die 48. Minute brachte für UHC Lok Reinach den Anschlusstreffer zum 4:5. Erfolgreich war Marius Pedersen. 

Gleichstand (5:5) hiess es wieder in der 56. Minute, als Tomas Vojtisek für UHC Lok Reinach traf. In der Verlängerung entschied Floorball Fribourg das Spiel für sich. Das 6:5 erzielte Michele Marc Weibel in der 62. Minute.

Benjamin Zurich mit der beste Skorer

Skorer für Floorball Fribourg: Ins Skoreboard eingetragen hat sich Benjamin Zurich mit zwei Punkten (Tore: 1, Assists: 1). Damit war er der einzige Spieler, welcher mehr als einen Skorerpunkt erzielte. Gleichzeitig gab es neun Spieler, welche sich jeweils einen Punkt gutschreiben liessen.

Skorer für UHC Lok Reinach: Ins Skoreboard eingetragen haben sich Marius Pedersen mit zwei Punkten (Tore: 2, Assists: 0) und Tomas Vojtisek mit zwei Punkten (Tore: 1, Assists: 1). Damit waren sie die einzigen Spieler, welche mehr als einen Skorerpunkt erzielten. Gleichzeitig gab es vier Spieler, welche sich jeweils einen Punkt gutschreiben liessen.

Nach dem Spiel wurde Maxime Massard zum besten Spieler von Floorball Fribourg gekürt. Bei UHC Lok Reinach wurde diese Ehre Marius Pedersen zuteil.

Floorball Fribourg verbessert sich in der Tabelle von Rang 9 auf 7. Das Team hat 17 Punkte. Für Floorball Fribourg geht es auf fremdem Terrain gegen Unihockey Langenthal Aarwangen (Platz 12) weiter. Diese Begegnung findet am 10. Dezember statt (19.00 Uhr, Dreifachturnhalle Kreuzfeld Langenthal).

UHC Lok Reinach verbessert sich in der Tabelle von Rang 5 auf 4. Das Team hat 22 Punkte. Im nächsten Spiel trifft UHC Lok Reinach daheim auf einen auf dem Papier schlechteren Gegner, nämlich auf das elftplatzierte Regazzi Verbano UH Gordola. Die Partie findet am 10. Dezember statt (19.00 Uhr, Pfrundmatt Reinach AG).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden.