Trockenheit

Erhebliche Waldbrandgefahr: Nach wie vor ist Vorsicht geboten

Der Kanton Aargau senkt die Waldbrandgefahr um eine Stufe auf erheblich. Feuer dürfen im Wald nur unter besonderer Vorschrift entfacht werden.

Zara Zatti
Drucken
Teilen
Zwar ist bröteln an Feuerstellen wieder erlaubt, aber nur mit besonderer Vorsicht.

Zwar ist bröteln an Feuerstellen wieder erlaubt, aber nur mit besonderer Vorsicht.

Keystone/MARTIN RUETSCHI

Neu gilt bezüglich der Waldbrandgefahr die Stufe 3. Damit senkt der Kanton die Gefahr um eine Stufe. Grund für die Herabstufung sind die erfolgten und erwarteten Niederschläge in der Region. Dennoch müssen Besucher weiterhin Vorsicht walten lassen. Feuer dürfen nur an befestigten Feuerstellen und unter ständiger Aufsicht entfacht werden. Bei starkem Wind sollen keine Feuer gemacht werden, schreibt der Kanton in seiner Mitteilung.