Hilfe für KMU

Über 800 Angebote auf unserer interaktiven Karte: Diese Geschäfte bieten jetzt Abhol- und Lieferdienste an

Viele kleine Läden und Restaurants im Einzugsgebiet verwandeln sich in der Corona-Krise in Heimlieferdienste oder Take-Aways. Wir sammeln die Angebote. Ist Ihr Geschäft nicht darauf zu finden? Helfen Sie mit, die Karte auszubauen und melden Sie uns Ihren Tipp!

Dominic Kobelt, Silvan Hartmann, Lea Durrer
Drucken
Teilen
Melden Sie uns Ihr Angebot!

Melden Sie uns Ihr Angebot!

Zur Verfügung gestellt

Seit Dienstag sind alle Restaurants und die meisten Läden in der Schweiz geschlossen. Viele Gastronomen und Lebensmittelhändler, aber auch andere Dienstleister setzen nun auf Take-Away-Lösungen oder Heimlieferdienste. Wir sammeln alle Angebote. Helfen Sie mit, die Karte auszubauen und melden Sie uns Ihren Tipp via E-Mail an dominic.kobelt@chmedia.ch. Wir benötigen:

  • Name des Betriebs
  • Beschreibung des Dienstes (z.B. Takeaway und Hauslieferdienst)
  • Kontakt (Website und/oder Telefonnummer)
  • Adresse

Die Karte wird laufend aktualisiert. Auf Grund der vielen Rückmeldungen kann es zur Zeit einen Moment dauern, bis Ihr Angebot erscheint. Bitte beachten Sie, dass wir nur Angebote aus unserem Einzugsgebiet aufnehmen (Aargau/Solothurn/Basel/Limmattal)

Weitere Angebote

Benevol: Benevol-Fachstellen beschäftigen sich um Freiwilligenarbeit. Sie nehmen Bedarf von Einsatzorganisationen entgegen und vermitteln gleichzeitig Freiwillige an entsprechende Stellen.

Five-Up: Das Rote Kreuz (SRK) und der Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) stellen eine App zur Koordination der Einsätze zur Verfügung. Auf der App "Five up" lassen sich geschlossene wie auch öffentliche Gruppen erstellen, um die Hilfe im nahen Umfeld leichter zu koordinieren.

Hilf-jetzt.ch: "Gemeinsam gegen Corona!" ist auch das Motto von Hilf-jetzt.ch. Egal, ob auf dem Land oder in der Stadt, hier sind Gruppen aufgelistet, welche Entlastung bieten.

Swiss Volunteers: Eine Helferplattform für Organisationen und Private, welche in der momentanen Lage auf freiwillige HelferInnen angewiesen sind oder Hilfe anbieten können.

homeinstead.ch: Home Instead bietet mit rund 2000 Mitarbeitern Unterstützung und übernimmt die Versorgung und Betreuung von Senioren zuhause. Als führender Anbieter für die häusliche Seniorenbetreuung verfügt Home Instead über die notwendige Erfahrung und Kompetenz.

heimbestellen.ch: Ein Zusammenschluss regionaler Unternehmen aus der Nordwestschweiz, der Lebensmittel und Hygieneartikel nach Hause liefert.

Die Stiftung Pro Mente Sana und die Berner Fachhochschule BFH, Gesundheit lancieren die Plattform inCLOUsiv, die Raum für Dialoge und dringliche Fragen rund um die psychische Gesundheit während der Corona Pandemie ermöglicht. Und wir bauen der grossen Nachfrage wegen unsere Beratungskapazitäten aus. Menschen mit psychischen Belastungen und Ängsten treffen die soziale Isolation sowie Verunsicherungen aufgrund der Corona Pandemie besonders hart. Aus aktuellem Anlass macht Pro Mente Sana die Internetplattform www.inclousiv.ch öffentlich zugänglich.

App für KMU: Comerge hat eine App entwickelt welche die Bestellung von frisch gerösteten Kaffeebohnen ermöglicht. Aufgrund der Corona-Krise möchten wir die App auch für andere Branchen zugänglich werden – sprich für KMUs wie Bäckereien oder Food Delivery Services, etc. die daran interessiert sind, ihren Shop in der App zu integrieren. Ist ihr Shop noch nicht dabei und Sie möchten ihn rasch und unkompliziert auf CoffeeRace einrichten? Kontaktieren sie uns: www.coffeerace.chhello@coffeerace.ch, 079 905 83 01

www.gemeinsam-schaffen-wir-das.ch: Geschäfte in der Region unterstützen, ähnlich dem Angebot auf unserer Karte.

www.hilf-dem-gewerbe.ch: Geschäfte in der Region unterstützen, ähnlich dem Angebot auf unserer Karte.

Online4Business by Roland Berger: AppShop-Lösung für KMU’s wie Restaurants, Verkaufsläden, etc.

Annanow: Initiative zur schweizweiten Mobilisierung aller Kuriere.

bringmirbitte.ch: Mit der Aktion bieten die in Clubs organisierten Elektroautofahrer der Schweiz den Bedürftigen der Risikogruppen an, für sie die Einkäufe zu erledigen. Unsere Helfer sind in den mitwirkenden Clubs Mitglied und bekannt, und wir validieren die Personalien der Helfer bei den Clubs. Bei bringmirbitte.ch erfolgt die Zahlung immer erst NACH dem Auftrag und bevorzugterweise nicht mit Bargeld (da das Retourgeld für die Bedürftigen der Risikogruppen ein Risiko darstellt).Unsere Helfer arbeiten kostenlos und verrechnen ihre Hilfeleistung nicht. Wir stehen im Kontakt mit dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) und arbeiten mit dem SRK zusammen.

Kaffeebrief.ch: Wir verschicken frisch gerösteten Kaffee in einem speziell für uns produzierten Couvert. Das Ganze schweizweit und portofrei mit der A-Post. Als ganze Bohne oder gemahlen. Der Kaffeebrief lässt sich einfach als Geschenk mit Grusstext versenden. So kann man auch zusammen Kaffee trinken.

Aargau

Gemeinsam und solidarisch Bezirk Bremgarten: Auf der Website und in der Facebook-Gruppe wollen wir die Menschen, die Hilfe brauchen und die, die helfen können zusammenbringen.

Central Taxi: Das Taxi-Unternehmen bietet an, Einkäufe für Leute zu erledigen, die nicht nach draussen wollen oder können. Infos unter der Telefonnummer 056 222 44 44

Heimlieferservice Surbtal: Die Detaillisten aus Endingen, Lengnau, Tegerfelden und Schneisingen bieten Personen ab 65 Jahren und Menschen mit bestehender Vorerkrankung einen Heimlieferservice an. Details entnehmen Sie dem Merkblatt.

Corona-Hilfe Aarau - mer hebe zäme!: In der Facebookgruppe organisieren sich Helferinnen und Helfer und vernetzen sich mit Leuten, die Hilfe brauchen.

Gern gscheh – Baden hilft: In der Facebookgruppe organisieren sich Helferinnen und Helfer und vernetzen sich mit Leuten, die Hilfe brauchen.

Coronavirus - Nachbarshilfe in Aarburg (Aarburg hilft): Bringt Hilfesuchende aus der Risikogruppe mit Helfer aus Aarburg zusammen. Kontakt: aarburghilft@gmail.com oder über Facebook

„Kulm hilft – zusammen fürs Leben!“: Für die Region Kulm, genauer für die Gemeinden Oberkulm, Unterkulm und Teufenthal, besteht die Gruppe „Kulm hilft – zusammen fürs Leben!“. Die Jugendarbeit mittleres Wynental bietet in Zusammenarbeit mit der Reformierten Kirche Kulm verschiedene Hilfeleistungen (Einkauf, Medikamente besorgen, andere Tätigkeiten in der Öffentlichkeit) für betroffene Personen oder Personen, welche einer Risikogruppe angehören an. Interessierte können sich bei Selina Basso (077 254 24 46, selina.basso@bluewin.ch) melden.

Brotlieferdienst Region Laufen, Aesch, Reinach: Da Caroline Fröhlicher leider nicht an den Reinacher Markt kann, bietet sie einen Brot-Hauslieferdienst an. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per SMS: 079 640 22 87

Tims Platten und Pfannenservice: Ein Projekt bei dem wir zu sehr fairen Preisen gutes Essen in Pfannen und Gastroschalen liefern, so dass Mütter entlastet sind und die Kinder essen können wenn sie parat sind und nicht wenn es klingelt. Region Ehrendingen.

Der Samariterverein Rupperswil bietet einen Einkaufsdienst für Senioren ü65 an. Natürlich kostenlos. Nur für Rupperswil. Ursula Hofer nimmt Ihren Anruf gerne entgegen und gibt Ihnen Auskunft über das genaue Vorgehen: 079 267 00 58.

Hundeschule Dogrelax, Untersiggenthal: Der Kursbetrieb inklusive Privatstunden ist eingestellt. Verhaltenstherapeutische Begleitung gibt es laut Fachfrau Jacqueline Huber nur bis auf Weiteres und in Notfällen, mit einem Hund und einer Person. Dafür bietet die Hundeschule eine Telefon- und Online-Beratung an sowie Handouts und Fachtexte rund um den Hund.

Postkarten schreiben: In dieser schwierigen Zeit, wo die Leute zu Hause ihre Zeit vertreiben müssen, sind sie vielleicht froh, wenn sie eine schöne Beschäftigung haben. Wieder mal analoge Karten schreiben und mit diesen lieben Angehörigen eine Freude machen, ist doch eine schöne Sache. Auf meiner Website www.glückchenfüller.ch kann man diese bestellen. Die Briefpäckli werden alle von mir frisch bestempelt und machen Freude wenn sie im Briefkasten ankommen.

Mobiler Dorfladen Sarmenstorf: Wenn Sie aufgrund der Corona-Situation zur Risikogruppe zählen, sollten Sie jetzt nicht mehr einkaufen gehen. Wir helfen Ihnen! Nach telefonischer Bestellung werden zwei mal pro Woche die bestellten Lebensmittel zu Ihnen nach Hause gebracht. Sie bezahlen direkt bei Lieferung mit Bargeld in einem Couvert. Weitere Details auf der Website.

Premium VIP Services Möhlin: Wir bieten Personen, welche nicht aus dem Haus gehen möchten oder können, von 8 -18 Uhr einen Haus-Lieferdienst an. Wir haben interne Vorschriften bezüglich Hygiene, Sicherheit im Umgang mit Risikogruppen und einhalten der Kühlkette. Ab nur 10 Franken pro Gesamtlieferung wird Ihnen Ware von Landi, Migros oder Coop, Bäcker und Metzger bis vor die Haustüre geliefert. Und dies im Umkreis von ca. 20km rund um Möhlin. Bezahlung sofort bei Lieferung (bevorzugt mit TWINT oder Bar). Per WhatsAPP, Telefon, iMessage (SMS): 079 744 96 79, pivips@pivips.ch

Mahlzeitendienst der pflegimuri: Die pflegimuri bietet einen Mahlzeitendienst für alle Interessierten an, die aus irgendwelchen Gründen weder Zeit noch Lust noch Kraft zum Kochen haben. Ein Tagesmenu inklusive Transport kostet 17.50 Franken. Interesse als Fahrerin/Fahrer für den Mahlzeitendienst zu arbeiten? Melde dich bei Esther Erni, 056 675 92 20.

Taxiunternehmen helfen Rentnern: Menschen in der Region Aarau, die vom Corona-Virus besonders gefährdet sind – etwa Über-65-Jährige – und deshalb nicht aus dem Haus gehen sollten, können auf die Gratis-Hilfe von den Aarauer Taxibetrieben City Taxi und Piccolo Taxi zählen. Auf Anfrage fahren die Taxis bei den Betroffenen vorbei, holen deren Einkaufsliste ab, erledigen die Einkäufe und fahren diese dann zu ihnen nach Hause. Die Telefonnummer der Taxibetriebe lautet: 078 881 11 11.

Service Pool Avanti 60+: In Villmergen können sich Personen aus der Risikogruppe melden, für den Einkauf von Lebensmitteln, Drogerieartikeln oder Fahrdienste. Details entnehmen Sie dem Flyer.

Region Schöftle hilft: Kath. Pfarrei Schöftland, Chrischona Schöftland-Rued, Reformierte Kirche Schöftland und Samariterverein Schöftland helfen beim Einkaufen, Fahrten zu Arzttherminen, etc.
Katholische Pfarrei: 062 721 12 13, pfarramt@pfarrei-schoeftland.ch
Chrischone: 062 721 05 02, 077 410 74 63, claudia.gloor@chrischona.ch
Reformierte Kirche: 079 389 37 11 (Silvia Müller), marcel.hauri@kirche-schoeftland.ch
Samariterverein: 062 721 19 75, info@samariter-schoeftland.ch

Crowd Container: Wir liefern einzigartige Naturprodukte von nachhaltig produzierenden Kleinbäuerinnen bequem nach Hause – wenn immer möglich per Velokurier. Aktuell arbeiten wir mit dem Quellenhof im Oberaargau, Christoph Rickenback vom Fricktal sowie den Höfen Dusch und Biomonti im Domleschg. Nebst unseren regionalen Bauern und Bäuerinnen arbeiten wir auch mit Kleinbäuerinnen aus Indien, Peru und Sizilien. Wir bezahlen unseren Produzentinnen ein Mehrfaches des Weltmarktpreises, fördern damit eine vielfältige, ressourcenschonende Landwirtschaft und bringen mehr Geschmack auf die Teller unserer Kundinnen.

SRK Kanton Aargau: Unterstützung gesucht? Bitte melden! Die Freiwilligen übernehmen den Einkauf von Lebensmitteln und Medikamenten oder gehen mit dem Hund spazieren. Die Hilfe erfolgt kontaktlos, damit kein Ansteckungsrisiko entsteht und ist für die Betroffenen kostenlos. Wer selbst Hilfe wünscht oder jemanden kennt, der Unterstützung benötigt, kann sich beim SRK Kanton Aargau melden (Tel. 062 835 70 48).

Hightech Zentrum Aargau: Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), sowie Selbständige kämpfen um ihre Existenz. Das Hightech Zentrum Aargau möchte den Aargauer Unternehmen in dieser Situation schnell und unkompliziert unter die Arme greifen und sie mit unserem Wissen sowie unserem Netzwerk bei technischen, wirtschaftlichen oder organisatorischen Fragestellungen kostenlos unterstützen. Unsere Covid-19 Support Hotline steht Aargauer Unternehmen ab sofort zur Verfügung: 056 560 50 70.

be blessed plus: Wir führen ein Buch-Shop-Bistro mit Spirit in Baden und bieten währen dieser Zeit eine kostenlose Helpline an, für Menschen die jemanden zum Reden brauchen. Es sind ausgebildete Seelsorger, welche sich um die Notleidenden kümmern. Erreichbar unter 056 222 36 12 oder info@beblessedplus.ch

"Pfadi Hilft": In der Region Aarau haben sich die drei Pfadi Abteilungen Adler Aarau, Blauenstein Gränichen und St. Georg Aarau für die Unterstützung der Risikogruppe im Bezug auf das Corona-Virus zusammengeschlossen. Wir unterstützten Personen in der Risikogruppe mit einem Einkaufsdienst für Lebensmittel und Medikamente, Telefongesprächen und dem Ausführen von Hunden. Hilfs-Anfragen werden unter der Nummer +41 (0)76 705 96 13 entgegengenommen.

Jungwacht Wohlen: Solltest Sie zur Risikogruppe gehören oder sonst irgendwie durch das Coronavirus ausgelastet sein, helfen wir dir gerne. Von unseren Leitern gehört niemand zur Risikogruppe. Somit haben wir einige Leute zur Verfügung und können in der Region Wohlen unkompliziert helfen. Wenn es also Sachen zu erledigen gibt (Einkauf oder andere Tätigkeiten in der Öffentlichkeit), freuen wir uns auf deine Nachricht. Kontakt: corona-hilfe@jungwachtwohlen.ch, Telefon: 076 505 80 83 (David Güntert)

Initiative Solidarguthaben: Helfen Sie, Ihren Lieblingsladen, Ihren Coiffeur und Ihr Stammcafé zu registrieren, damit sie durch ihre Kunden unterstützt werden können. Gutscheine kaufen, die nach der Coronakrise eingelöst werden können. Das Angebot wurde in unserer Zeitung vorgestellt.

Oberes Suhrental hilft: Einkaufen, Medikamente besorgen, andere Tätigkeiten in der Öffentlichkeit, Kinder hüten:

Christoph Morgenthaler: 079 956 81 75

Irene Klauser: 079 279 33 09

oberessuhrentalhilft@gmx.ch

Reformierte Kirche Rued: Chile Blitz (Montag bis Freitag Einkaufen, Fahrten zu wichtigen Terminen). Interessierte melden sich beim Pfarramt 062 721 43 44.

Foodtruck Rostlaube: Gemeinsam mit dem Kastanienbaum in Villnachern liefert der Foodtruck Rostlaube aus Windisch frisch zubereitetes und vakuumiertes Essen aus. Es muss nur noch nach Bedarf erhitzt werden.

Der Samariterverein Seengen übernimmt für Seniorinnen, Senioren und andere Risikopatienten den Einkauf im Dorf. Melden bei Maja Sandmeier 079 657 45 77

Die Detaillisten aus Leuggern (Bäckerei zur Sonne, Denner Satellit, Volg Detailhandels AG) sowie der Gemeinderat Leuggern und das Röm.-Kath. Pfarramt St. Peter und Paul Leuggern haben sich zur Frage der Versorgung der genannten Risikogruppen mit dem Resultat ausgetauscht: Die Detaillisten aus Leuggern bieten Personen ab 65 Jahren und Menschen mit bestehender Vorerkrankung einen Heimlieferdienst an. Heimlieferdienste durch die beiden Apotheken aus Döttingen und Kleindöttingen wurden auch schon vor dem Coronavirus angeboten. Details entnehmen Sie diesem Merkblatt.

Support Your Aarau listet während der Corona-Krise Kleinunternehmen und Unternehmen von Selbständigen aus Aarau und seinen direkten Anliegergemeinden im Kanton Aargau.

Suhrental hilft Region: Sammlung und Verteilung von Lebensmittel an sozial Benachteiligte. Jolanda Fretz: 076 584 86 89, jolanda.fretz@gmx.ch

Basel

Verschiedene gesunde Not-Suppen können unter info@so-up.ch bestellt werden. Diese werden in der Folgewoche geliefert. Ein Glas à 4 dl kostet zwischen 11 und 12.50 Franken. Die Details finden Sie in unserem Artikel.

«Cantina Quarantena»: Liefern ab sofort tiefgefrorene, hausgemachte Ravioli nach Hause, die unter squadravioli.com bestellt werden können.

Gärn gschee - Basel hilft: In der Facebookgruppe organisieren sich Helferinnen und Helfer und vernetzen sich mit Leuten, die Hilfe brauchen.

WIR Bank Genossenschaft: Im Blog können KMU (auch Nicht-Kunden) Angebote posten.

IG-Buch Region Basel: Eine Übersicht über Buchhandlungen der Region Basel mit Liefer-Angeboten.

KurierZentrale: Wer momentan das Haus nicht verlassen darf oder möchte, aber keine Hilfe hat, ist aufgeschmissen. Daher haben wir einen Einkaufsdienst zum absoluten Sonderpreis aufgegleist. Details auf der Website.

Initiative Solidarguthaben: Helfen Sie, Ihren Lieblingsladen, Ihren Coiffeur und Ihr Stammcafé zu registrieren, damit sie durch ihre Kunden unterstützt werden können. Gutscheine kaufen, die nach der Coronakrise eingelöst werden können. Das Angebot wurde in unserer Zeitung vorgestellt.

kmu-beiderbasel.help: KMU-Angebote aus der Region, ähnlich wie auf unserer Karte.

Muttenz hilft: Direkte Nachbarschaftshilfe, Unterstützung für unser lokales Gewerbe, Ideen für die Zeit zu Hause.

Oberwil hilft: Die Gemeinde Oberwil lanciert eine Hilfe für Einwohnerinnen und Einwohner – erbracht von gesunden Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung, Jugendlichen aus Oberwil sowie Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Gemeindeverwaltung Oberwil fungiert dabei als Drehscheibe und Koordinatorin der Einsätze und vermittelt die Botengänge. Möchten Sie helfen, haben Sie Zeit und gehören nicht zu einer Risikogruppe, sind unter 65 Jahre jung?
In beiden Fällen melden Sie sich unter der Telefonnummer 061 405 42 57 oder per Mail oberwilhilft@oberwil.bl.ch

Solothurn

Collectors Olten: Ein Lieferdienst der in Olten Hauslieferungen von Einkäufen im Shop und neu auch mit zusätzlichen Kassier-Service an der Tür für telefonische Einkäufe anbietet. Auch fürs Gewerbe, Gastro usw., aber auch für Private, die jetzt einen Botengang auf die Post benötigen, ihr Leergut entsorgen müssen und vieles mehr.

Collectors Solothurn: Ein Lieferdienst der in Olten Hauslieferungen von Einkäufen im Shop und neu auch mit zusätzlichen Kassier-Service an der Tür für telefonische Einkäufe anbietet. Auch fürs Gewerbe, Gastro usw., aber auch für Private, die jetzt einen Botengang auf die Post benötigen, ihr Leergut entsorgen müssen und vieles mehr.

"gärn gscheh" Solothurn hilft! Freiwilligennetz in Solothurn, arbeitet mit diversen Gemeinden zusammen.

bonacasa AG: Die Firma bietet diverse Services für ihre Kundschaft in rund 9500 Wohnungen unter Vertrag und auch für Interessierte ausserhalb dieser Wohnungen an. Die Service-Zentrale kann unter 0800 111 811 erreicht werden.

Nachbarschaftssolidarität Forum Grenchen: Das Forum Grenchen bietet seine Infrastruktur an, um Solidarität in Grenchen zu ermöglichen (Kinderbetreuung und Unterstützung von Älteren). Auf unserer Plattform www.forumgrenchen.ch können die Einwohner Inserate schalten, um Hilfe anzubieten oder anzufordern. Im Gegensatz zu Facebook ist für den lesenden Zugang keine Registrierung notwendig. Wir möchten mit der Plattform «Helfer» mit «Betroffenen» vernetzen. Die junge digitale mit der älteren analogen Generation verbinden. Deshalb haben wir diese Woche auch eine Telefon-Hotline unter der Nummer 032 520 50 05 aufgeschaltet, die von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr anfragen entgegennimmt.

Schenke Gaumenfreuden: Wir rüsten, schnipseln, schmoren, braten, würzen und kombinieren regionale Zutaten zu einem tollen 4-Gang-Menu. Sie schenken dieses an Menschen in ihrem Umfeld, indem Sie einen Gutschein im Wert von 50 Franken erwerben.

Hotline für Gewerbe: Die Stadt und der Gewerbeverband Grenchen (GVG) haben eine Hotline für das Grenchner Gewerbe eingerichtet. Mit dieser Massnahme wollen wir das Gewerbe in dieser schwierigen Situation unterstützen. Die Hotline ist von Montag bis Freitag (9.00 und 11.00 Uhr/14.00 bis 16.00 Uhr) unter 032 655 66 19 erreichbar.

Limmattal

standtogether.ch: Annanow und Taxi 444 starten gemeinsam eine Solidaritätsaktion und lancieren Soforthilfe mit einem Lieferdienst: Ab sofort können im Raum Zürich Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente über die Nummer 044 500 69 06 bestellt werden.

dietike-hilft.ch: Wir möchten hier eine Vermittlung von Hilfsbedürfnissen zu Hilfsangeboten, seien es Organisationen oder Privatpersonen, anbieten. Im Vordergrund steht die Vermittlung eines jeweils direkten Kontakts.