Das Recycling-Paradies expandiert von Reinach nach Hunzenschwil

Seit 2010 führt die 23-jährige Jungunternehmerin Karin Bertschi in Reinach das Recycling-Paradies und setzte damit neue Massstäbe im Bereich Sammelstellen und Entsorgung. Jetzt eröffnet sie im Frühling 2014 eine Filiale in Hunzenschwil.

Pascal Meier
Drucken
Teilen
Karin Bertschi ist mit ihrem Recycling-Paradies auf Erfolgskurs.

Karin Bertschi ist mit ihrem Recycling-Paradies auf Erfolgskurs.

Zur Verfügung gestellt

Die Baubewilligung ist am Freitag von der Gemeinde erteilt worden, wie Karin Bertschi mitteilt. Der Neubau entsteht in der Nähe von Möbel Märki an der Hauptstrasse zwischen Suhr und Hunzenschwil.

Insgesamt sollen zwischen drei und vier Millionen Franken investiert werden. Das ist viel Geld. «Wir haben in Hunzenschwil langfristige Pläne und sind überzeugt, dass die Recycling-Branche weiter wächst», sagt Karin Bertschi. «Der Standort Hunzenschwil ist zudem zentral gelegen.»

Karin Bertschi war 2011 für das Recycling-Paradies mit dem Schweizer Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet worden und auch als «Aargauerin des Jahres» nominiert.