Lenzburg

Kein Rappen-Millionär im Stapferhaus: Aktion wird wiederholt

In der Ausstellung zum Thema «Geld» gibt es einen spektakulären Wettbewerb. Unter insgesamt 4 Millionen Fünfräpplern befindet sich eine einzelne, speziell präparierte, Rappenmünze. Wer sie findet wird beschenkt.

Drucken
Teilen
Impressionen aus der Ausstellung «Geld. Jenseits von Gut und Böse» im Stapferhaus Lenzburg.

Impressionen aus der Ausstellung «Geld. Jenseits von Gut und Böse» im Stapferhaus Lenzburg.

Chris Iseli

Zieht sich Ihr Januarloch voraussichtlich noch weit ins Frühjahr hinein? Ein Besuch im Stapferhaus Lenzburg könnte Abhilfe schaffen. Dazu braucht es aber eine gehörige Portion Finderglück.

In der Stapferhaus-Ausstellung «Geld. Jenseits von Gut und Böse» gibt es bekanntlich ein Geldbad: einen ganzen Raum voller Fünfräppler. Darin können sich Besucher für einmal wie Dagobert Duck fühlen, der in seinem Geldspeicher gerne mal ein Vollbad nimmt.
Am Samstag befand sich unter den insgesamt 4 Millionen Fünfräpplern eine einzelne, präparierte Rappenmünze. Dem Finder winkte ein Gewinn von 10'000 Franken. Doch den Besuchern war das Glück nicht hold. Keiner der Suchenden fand die spezielle Münze.

Das Stapferhaus hat aber Erbarmen. Die Aktion wird wiederholt. Am 6. Februar erhalten Besucher eine zweite Chance. Die Veranstalter der Aktion erhöhen gar die Wahrscheinlichkeit die Münze zu finden.

Weitere Infos zur Wiederholung der Aktion werden bald bekanntgegeben.