Dintikon

Lyreco will sein neues Gebäude in Dintikon 2016 in Betrieb nehmen

Der Zürcher Bürobedarfshändler Lyreco Switzerland AG kann nun endlich expandieren. Das Unternehmen erweitert sein bisheriges Betriebsgebäude und verdreifacht somit das Lagerunternehmen. Das Bauvorhaben stiess bei den Anwohnern auf Widerstand.

Drucken
Teilen
Neues Betriebs- und Verwaltungsgebäude Lyreco
5 Bilder
So wird das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude von Lyreco in Dintikon aussehen (Computer-Illustration)
So wird das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude von Lyreco in Dintikon aussehen (Computer-Illustration)
So wird das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude von Lyreco in Dintikon aussehen (Computer-Illustration)
So wird das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude von Lyreco in Dintikon aussehen (Computer-Illustration)

Neues Betriebs- und Verwaltungsgebäude Lyreco

Lyreco Switzerland AG

Nach längerem Hin und Her hat der Bürobedarfshändler Lyreco mit dem Bau des neuen Gebäudes und der Erweiterung des Betriebsgebäudes begonnen. Bei den Anwohnern stiess dieses Projekt am Anfang auf Kritik.

2012 gab Lyreco bekannt, dass das Unternehmen seinen Standort im zürcherischen Dietikon aufgeben und mit 200 Angestellten nach Dintikon bei Lenzburg ziehen wird. Seit 2002 betreibt Lyreco an diesem Standort ein Betriebsgebäude, wo rund 7000 Papeterie-Artikel von den Herstellern angeliefert, neu verpackt und per Bahn und Lastwagen an Geschäftskunden versandt werden. Für rund 50 Millionen Franken wollte ein neues Betriebs- und Verwaltungsgebäude bauen. Die Anwohnern wehrten sich aber mit einer Sammeleinwendung dagegen.

Im November 2013 konnte sich Lyreco mit den 40 Anwohnern einigen. «Wir können das Projekt wie geplant realisieren, haben aber auf Wunsch der Anwohner einige Anpassungen an der Gebäudehülle vorgenommen», sagte Thomas Illi, Managing Director von Lyreco, damals gegenüber der az.

Nun ist der Spatenstich erfolgt. Bis im Sommer 2016 will Lyreco das neue Gebäude in Betrieb nehmen, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Die Erweiterung des Betriebsgebäudes der Lyreco umfasst ein neues Gebäude mit Hochregallager und Warenannahme und bietet neu eine Nettofläche von insgesamt 8000 Quadratmetern. Im vergangenen Jahr wurde bereits ein Tunnel gebaut, der das neue und das bisherige Gebäude unter den Bahngleisen hindurch verbindet. Ziel ist es, im Sommer 2016 das neue Gebäude in Betrieb zu nehmen.

Viele der Mitarbeitenden wohnten bereits im Kanton Aargau, hielt Lyreco in seiner Mitteilung fest. Dieser Tatsache trage man nun Rechnung. Zudem habe man mit dem seit zehn Jahren in Dintikon bestehenden Betriebsgebäude gute Erfahrungen gemacht.

«Die guten Erfahrungen waren mit ein Grund bei der Evaluation für den Neubau. Der Standort ist auch durch den Bahnanschluss und die gute Verkehrslage optimal», schreibt Lyreco weiter.

Der Zürcher Bürobedarfshändler hat seine Wurzeln in einem Ladengeschäft am Münsterhof in der Stadt Zürich. Dieses erste Geschäft wurde 1887 eröffnet und unter dem Namen Büro-Fürrer geführt. Seit 2005 gehört das Unternehmen zur französischen Lyreco-Gruppe, die weltweit rund 10'000 Mitarbeitende beschäftigt. (sda)