Verkehrsunfälle
Unfälle in Rekingen und Turgi – gleich zwei Autofahrer schlafen am Steuer ein

Gestern Nachmittag sind gleich zwei Autofahrer am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.

Drucken
Teilen
Bei der Kollision in Rekingen wurden drei Personen verletzt.

Bei der Kollision in Rekingen wurden drei Personen verletzt.

Bild: Kapo AG

Der erste Unfall ereignete sich kurz nach 13 Uhr in Turgi. Ein 54-jähriger Automobilist fuhr mit seinem Renault Koleos auf der Lauffohrstrasse in Richtung Vogelsang. Dabei dürfte er, gemäss ersten Aussagen, kurz eingenickt sein und die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren haben. So kam es zu einer seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden Auto. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der 54-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis abgeben.

Zu einem ähnlichen Verkehrsunfall kam es dann kurz vor 15.30 Uhr in Rekingen. Ein 69-Jähriger fuhr mit seinem Toyota in Richtung Bad Zurzach. Auch dieser Lenker dürfte, gemäss ersten Aussagen, kurz eingenickt und mit dem entgegenkommenden Auto kollidiert sein. Dabei wurden drei Personen verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. An den Fahrzeugen sowie am Wildschutzzaun entstand grosser Sachschaden. Der 69-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete zudem eine Strafuntersuchung.

Aktuelle Polizeibilder:

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.
20 Bilder
Lupfig: Ein Autofahrer ist tödlich verunglückt. Er war in einen stehenden Auflieger gefahren. Die Umstände werden nun untersucht.
Laufenburg: Drogenfund im Auto: 29 Kilo Cannabispulver
Aarau Rohr: In einer Wohnung kam es zu einem Brandausbruch. Personen wurden dabei keine verletzt.
Rümikon: Mutter überfährt ihren 14-monatigen Sohn.
Dottikon: 77-Jährige verwechselte Bremse und Gas.
Hunzenschwil: Scheiben einer Gewerbeliegenschaft wurden beschädigt.
BMW überschlägt sich in Würenlingen.
Wohlen AG, 11. Juni: Beim Umsetzen eines Akkus geriet ein Baucontainer in Brand.
Leimbach AG, 10. Juni: Ein Patrouillenwagen der Kapo AG kollidierte beim Überholen mit einem anderen Fahrzeug und prallte in eine Hausmauer.
Neuenhof AG, 10. Juni: Ein betrunkener Autofahrer prallte auf der A1 mehrfach in die Leitplanke.
Büttikon AG, 8. Juni: Bei einer Frontalkollision im Ortszentrum gab es eine Leichtverletzte.
Teufenthal AG, 7. Juni: Ein 20-Jähriger war am Steuer eingenickt und geriet auf die Gegenfahrbahn.
Dintikon AG, 3. Juni: Ein Lieferwagen prallt in ein Auto und danach in einen Lastwagen. Zwei Personen werden dabei verletzt.
Stein AG, 30. Mai: Zwei unbekannte klauen einen Mercedes und verunfallen damit. Die Polizei verhaftet später einen 21-jährigen Deutschen.
Rheinfelden AG, 27. Mai: Bei einem Überholmanöver kommt ein Töfffahrer zu Fall und wird schwer verletzt.
Hallwil AG, 26. Mai: Beim Brand einer Autowerkstatt wird ein Handwerker leicht verletzt.
Zeiningen AG, 25. Mai: Ein Anhänger kam ins Schlingern und streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Darauf hin kam das Zugfahrzeug von der Strasse ab.
Suhr AG, 30. Juni: Ein unbekannter Hund jagt ein Rehkitz, dieses wurde leicht verletzt. Nun wird nach der Halterin des Hundes gefahndet.
Fislisbach AG, 1. Juli: 19-Jähriger stiehlt betrunken Motorrad und verunfallt danach.

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.

Kapo AG

Aktuelle Nachrichten