Reinach

Der Reinacher Schneggen ist wieder offen

Seit Dienstag empfängt das Hotel und Restaurant zum Schneggen in Reinach wieder Gäste. Feierlich haben Gemeindeammann Martin Heiz und Martin Spielmann, Geschäftsführer der Stiftung Lebenshilfe das rote Band durchschnitten.

Drucken
Teilen

Das Traditionshaus «Zum Schneggen» ist im Besitz der Gemeinde Reinach und hatte 10 Monate Zwangspause, weil der letzte Pächter Konkurs machte.

Die Stiftung Lebenshilfe ist ein Unternehmen mit sozialem Auftrag für Bildung, Arbeit und Wohnen für Jugendliche und Erwachesene. Im Schneggen sind die Hälfte des Personals Menschen mit einer Beeinträchtigung und Unterstützungsbedarf.

Die anderen Mitarbeiter in Küche, Service und Hotellerie sind alles Profis aus der Gastronomie. Zu Beginn startet die Lebenshilfe mit 4,5 Stellen für Klienten und 8 Stellen für Profis.

(psi)