Teufenthal
Die «Musik» feiert in ihrer Hütte

Die Musikgesellschaft lädt am Wochenende ein zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum.

Michael Küng
Merken
Drucken
Teilen
Pepe Lienhard letztes Jahr mit den Musikgesellschaften Teufenthal und Unterkulm.

Pepe Lienhard letztes Jahr mit den Musikgesellschaften Teufenthal und Unterkulm.

Sibylle Haltiner

Letztes Jahr konnte die Musikgesellschaft Teufenthal vielleicht das grösste Highlight ihrer langen Erfolgsgeschichte feiern, als sie gemeinsam mit der Musikgesellschaft Unterkulm Starmusiker Pepe Lienhard empfangen durfte. Gemeinsam musizierten sie unter dem Motto «Swingin Swiss Ladys», ganz nach Lienhards Eurovision-Hit «Swiss Lady».

Für die Teufenthaler steht nun ein weiterer Höhepunkt an: Von Freitag bis Sonntag feiern sie drei Tage lang ihr hundertjähriges Bestehen. Und zwar in der vereinseigenen Hütte im Nidetel. Diese hat die Musikgesellschaft der Ortsbürgergemeinde und dem Unternehmen Injecta zu verdanken. Letzteres schenkte dem Verein 1960 eine alte Waldhütte, und die Ortsbürgergemeinde stellte ihm das Land zur Verfügung. In ihrer Freizeit machten sich die Musiker vor fast 60 Jahren daran, die Hütte neu zu bauen. Das Resultat ist bis heute ein Bijou der Musikgesellschaft. Während das Unternehmen Injecta im Zuge der Euro-Krise seine Tore schliessen musste, hat die Musikgesellschaft über die Jahrzehnte hinweg allen Veränderungen getrotzt. Ihre Hütte wurde zum Treffpunkt für Angehörige und Dorfvereine. Und das regelmässig stattfindende Waldfest zieht Besucher weit über die Gemeindegrenzen hinaus an.

Dabei war es keine Selbstverständlichkeit, dass die Musikgesellschaft überhaupt entstanden ist. Gleich vier Anläufe und 56 Jahre brauchte es, bis im Jahr 1919 vierzehn Musiker zusammenkamen und erfolgreich eine Musikgesellschaft auf die Beine gestellt haben. Und das bei einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von immerhin 18 Franken (entspricht heute 84 Franken).

Eine 40-seitige Jubiläumsschrift

Die 40 Seiten dicke Jubiläumszeitschrift ist voll mit spannenden Anekdoten aus der Geschichte der Musikgesellschaft: Als der noch junge Verein 1924 am Musikfest in Herisau teilnahm, war es schon dunkel geworden, als er von den Gastgebern wiederholt zum Spielen aufgefordert wurde. Doch die Gäste aus dem Wynental suchten nach allerlei Ausreden: Bloss nicht! Im Vereinsprotokoll verrieten sie später, weshalb: Sie konnten ihre Stücke noch nicht auswendig.

Noch heute erfordert die Mitgliedschaft in der Musikgesellschaft viel Engagement, jedes Jahr kommen die Musiker rund 60 bis 80 Mal zusammen. Seit 2012 auch mit der Musikgesellschaft Unterkulm, mit der sie eine Spielgemeinschaft gegründet haben.

Unterstützung aus der Region

Den Auftakt zum Jubiläumswochenende macht am Freitag ab 19 Uhr ein Abend mit der Band Street Rats, gefolgt vom grossen Jubiläumskonzert der Musikgesellschaft am Samstag ab 18 Uhr. Unterstützung bekommt sie an diesem Abend von den Staufbergmusikanten. Und am Sonntag schliesslich der Ausklang ab 9 Uhr bei einer Jodlermesse mit dem Jodlerklub Kölliken. Ab 13.30 Uhr gehört die Bühne dann der Jugend. Bis etwa 16 Uhr werden das Blockflötenensemble Flautinos Columbaria, die Wyna Valley Music Juniors, die Tambourengruppe Rued und die Jugendmusik Kulm auftreten. Der Eintritt für Besucher ist an allen Anlässen frei.