Am 11. Dezember

Fahrplanwechsel: Das ändert sich bei Bus und Bahn rund um Aarau

Vor allem in der Nacht werden die Anschlüsse auf die Busse und die Wynental-Suhrental-Bahn besser.

Drucken
Teilen
Die WSB fährt von Aarau nach Menziken und Schöftland.

Die WSB fährt von Aarau nach Menziken und Schöftland.

Sandra Ardizzone

Per 11. Dezember wechseln wieder die Fahrpläne in der Schweiz. Im Einzugsgebiet der AAR bus+bahn kommt es ebenfalls zu kleinen Änderungen.

Bei der Wynen- und Suhrentalbahn betreffen die Änderungen vor allem den Nachtbetrieb. Die WSB-Züge ab Aarau verkehren nach Mitternacht neu um 0.16 Uhr. Das heisst: Passagiere, die mit dem IC aus Genf-Bern und mit dem Regioexpress aus Baden-Brugg ankommen, sollten neuerdings die die Bahn in die Täler noch erwischen können.

Der WSB-Zug ab Schöftland (Nächte Fr/Sa und Sa/So) fährt neu um 0.11 Uhr und erhält Anschluss von der Buslinie 13 aus Zofingen.
Bei den Bussen rund um Aarau erhalten die Linien 1-4 sowie 6 leicht geänderte Abfahrtszeiten nach Mitternacht. Sie sind darauf ausgelegt, dass die Anschlüsse von den IC-Zügen aus der Westschweiz sowie vom Regioexpress aus Baden-Brugg gewährleistet sein sollten. Die Haltestelle Suhr Mühleweg (Linie 4) wird per 10. Dezember aufgehoben und durch die Haltestelle Suhr Central ersetzt. Dort halten die Busse der Linien 4 und 6.
Auch im Nachtbusnetz gibt es Änderungen. Die N21 (Aarau-Küttigen-Erlinsbach) und N23 (Aarau-Olten) erhalten Anschluss vom IC aus Lausanne-Bern-Olten. Gleiches gilt für die N24 (Aarau-Menziken) und N25 (Aarau-Schöftland).

Die N24 wird neu als Rundkurs via Gontenschwil-Reinach-Menziken-Leimbach geführt, in Richtung Aarau werden die Haltestellen Oberkulm und Suhr Bahnhof nicht bedient.