Wahlen
Köllikens Ammann ist unschlüssig

Drei Gemeinderäte treten im Herbst zur Wiederwahl an, zwei sind noch unentschlossen.

Ann-Kathrin Amstutz
Drucken
Teilen
Ist nachdenklich: Fredy Gut (69, FDP).

Ist nachdenklich: Fredy Gut (69, FDP).

Chris Iseli

Er ist zwar nicht der dienstälteste, aber der älteste Kölliker Gemeinderat: Gemeindeammann Fredy Gut (FDP) ist 69 Jahre alt. Zehn Jahre sass er schon im Gemeinderat, und seit 2014 leitete Gut als Ammann die Geschicke Köllikens. Doch nun stellt sich die Frage: Tritt Fredy Gut zum Ende der Amtsperiode 2014/2017 zurück?

Eine Umfrage unter den Kölliker Gemeinderäten und Behörden zeigt: Fredy Gut und sein Parteikollege Christoph Müller (51, seit 2013 im Amt) haben sich noch nicht entschieden, ob sie für die nächste Amtsperiode 2018/2021 wieder antreten werden. Die anderen drei Gemeinderäte stellen sich für die Gesamterneuerungswahlen am 24. September zur Verfügung. Es sind dies Vizeammann Steven Schneider (SP, seit 2005 im Amt), Roland Frei (FDP) sowie Mario Schegner (parteilos). Sowohl Frei als auch Schegner gehören dem Gemeinderat seit 2013 an.

Vier Rücktritte in der FiKo

In der Schulpflege bleibt vermutlich alles beim Status quo: Alle fünf Mitglieder stellen sich zur Wiederwahl. Ganz anders in der Finanzkommission
(FiKo). Einzig Cornelia Diethelm ist für eine weitere Amtsperiode bereit. Die anderen vier Mitglieder, Beat Bitterli, Markus Matter, Mirjam Bossard und Dominic Erismann treten auf Ende 2017 zurück. Die Parteien suchen Kandidaten.

Aktuelle Nachrichten