Würenlingen

Am Fasnachtsumzug in Würenlingen wird es drei Tonnen Konfetti regnen

Die Fasnachtsvorbereitungen sind abgeschlossen – am heutigen Schmutzigen Donnerstag um 5 Uhr ist es losgegangen. In Würenlingen sind auf der Plakette die «Mehrsuppeschlürfer» verewigt: Sie nehmen mit einem Riesenplattenspieler am Umzug teil.

Nadja Rohner
Drucken
Teilen
Die «Mehlsuppeschlürfer» haben einen überdimensionalen Plattenspieler für die Würenlinger Fasnacht gebaut. Im Bild sind einige Mitglieder der Clique und der Fasnachtsgesellschaft zu sehen. Nadja Rohner

Die «Mehlsuppeschlürfer» haben einen überdimensionalen Plattenspieler für die Würenlinger Fasnacht gebaut. Im Bild sind einige Mitglieder der Clique und der Fasnachtsgesellschaft zu sehen. Nadja Rohner

In der Scheune des Lindenhofs stehen ein Mähdrescher, ein Traktor und ein paar Schafe. Daneben ein Rollator, eine bunte Vespa und ein überdimensionaler Plattenspieler.

Wäre der Lindenhof nicht in Würenlingen – man würde sich verwundert die Augen reiben. So aber ist klar: Es handelt sich um Fasnachts-Equipment.

So wird die Fasnacht

Donnerstag: Um 5 Uhr gehts los: Die 3 Dorfguggen ziehen musizierend durch die Strassen und wecken die Würenlinger. Am Abend findet der Eröffnungsball im «Frohsinn» statt. Motto für alle Bälle: «Achtung, fertig, Märli».
Freitag: Göttiball im «Bären».
Samstag: Guggenkonzerte und Festbetrieb auf dem Gemeindeplatz. Maskenball und Schnitzelbänke im «Frohsinn» und im «Sternen».
Sonntag: Ab 14 Uhr Umzug mit 37 Sujets, darunter 10 Guggen. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 1400 Mitwirkenden.
Montag: Ab 14 Uhr Kinderumzug ab Schulhausplatz Dorf mit anschliessenden Kinderbällen im «Frohsinn», «Sternen» und «Bären». Maskenball mit Schnitzelbänken im «Sternen» und im «Frohsinn».
Dienstag: Schlussball im «Bären».

Während der Umzüge am Sonntag und am Montag bleiben einige Strassen, beispielsweise die Endingerstrasse, komplett gesperrt. (NRO)

Aufwendiger Wagenbau

«Seit Anfang Jahr steht das Würenlinger Gewerbe sozusagen still, alle sind mit Wagen bauen beschäftigt», scherzt André Wenzinger, Präsident der Fasnachtsgesellschaft. Der Plattenspieler ist einer dieser Wagen.

Er wird am Sonntag als Sujet Nr. 15 am grossen Umzug durch Würenlingens Strassen fahren. Gebaut hat ihn die Clique «Mehlsuppeschlürfer» aus Würenlingen, die dieses Jahr ihr 15. Jubiläum feiert und der die Ehre zuteil wird, mit neuem Logo auf der Fasnachtsplakette verewigt zu werden.

«Wir haben im Januar mit dem Wagenbau begonnen», sagt deren Präsident Michael Baumann. «Dreimal in der Woche haben mehrere Personen stundenlang am Wagen gebastelt – da steckt viel Arbeit drin.»

Das diesjährige Motto der «Mehlsuppeschlürfer» – «Alt, aber rüstig, back to the good old times» – wird nicht nur durch den Riesenplattenspieler umgesetzt. Die Mitglieder der Clique werden sich auch optisch «veraltern», vom Wagen erklingen Oldies.

Konfetti für 3300 Franken

Und selbstverständlich wird die Clique Konfetti regnen lassen. Die Fasnachtsgesellschaft hat die kleinen Papierfetzen gleich für alle Würenlinger Sujets bestellt – das kommt billiger. Rund 3300 Franken haben die 1,57 Tonnen Konfetti gekostet.

«Wir rechnen damit, dass die auswärtigen Gruppen noch mal die gleiche Menge mitbringen – am Sonntagabend werden also rund 3 Tonnen Konfetti in den Würenlinger Strassen liegen.»

Diese müssen nach dem Umzug möglichst rasch weggeräumt werden. «Da unterstützt uns die Gemeinde», sagt Wenzinger. Etwa ein Dutzend Leute werden das Gröbste wegräumen – eine Sisyphusarbeit.

Nicht zuletzt, weil am Fasnachtsmontag gleich noch einmal ein Umzug stattfinden wird: «Den Kinderumzug hatten wir jetzt zwei Jahre lang probehalber im Programm», so André Wenzinger. «Er ist sehr gut angekommen. Deshalb machen wir ihn ab diesem Jahr offiziell.»

Die Sujets am Kinderumzug seien kleiner: Handwagen oder kleinmotorige Gefährte. «Dafür beteiligen sich am Kinderumzug aber auch Familien, die den grossen Umzug am Sonntag eher meiden.» Die drei Würenlinger Guggen werden die bunte Schar begleiten.