Entscheidung

Auch Mellikon sagt die Wintergmeind ab –als sechstes Dorf im Zurzibiet

In Mellikon kommt zu einer Urnenabstimmung mit den wichtigsten Traktanden der abgesagten Gemeindeversammlung. Diese findet am Sonntag, 20. Dezember statt.

Drucken
Teilen
Der Dorfeingang zu Mellikon.

Der Dorfeingang zu Mellikon.

Diese Woche hätten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger in Mellikon über zahlreiche Traktanden an der Einwohnergemeindeversammlung abstimmen sollen. Nun hat der Melliker Gemeinderat entschieden, die Wintergmeind nicht durchzuführen, heisst es in einer Mitteilung.

Nach Lengnau, Endingen, Tegerfelden, Koblenz und Full-Reuenthal sagt mit dem Rheintaler Dorf die sechste Zurzibieter Gemeinde ihre Versammlung ab. Wie in den meisten dieser Gemeinden kommt es auch in Mellikon zu einer Urnenabstimmung mit den wichtigsten Traktanden. Diese findet am Sonntag, 20. Dezember, statt.

Anstelle der Gemeindeversammlung bietet der Gemeinderat diesen Freitag ab 20 Uhr die Möglichkeit, sich in der Mehrzweckhalle über die Traktanden zu informieren, Fragen zu stellen und sich eine Meinung zu bilden.

Fragen an Gemeinderat per Telefon

«Wichtig: An diesem Abend werden keine Entscheidungen gefällt», schreibt die Gemeinde. Zusätzlich können sich die Melliker mit ihren Fragen per Telefon diesen Freitag zwischen 19 und 20 Uhr unter der Nummer 079 678 05 69 oder via Mail (mellikon@verwaltung2000.ch, zeitunabhängig) an den Gemeinderat wenden.

Man nehme die Coronasituation sehr ernst, begründet die Exekutive den Entscheid. «Der Gemeinderat geht davon aus, dass einige Stimmberechtigte aus gesundheitlichen Bedenken nicht an der Gemeindeversammlung teilnehmen würden und somit ihre politischen Rechte nicht ausüben können», heisst es in der Mitteilung. (az)