Würenlingen

Nach dem Rücktritt von Ammann Zoppi: SVP fordert Gesamtrücktritt des Gemeinderats

Der überraschende und sofortige Rücktritt des langjährigen Gemeindeammanns André Zoppi (FDP) an der Gmeind letzte Woche löst in Würenlingen ein mittleres politisches Beben aus.

Andreas Fretz
Drucken
Teilen
André Zoppi

André Zoppi

zvg

Der Rücktritt von André Zoppi offenbare, wie schlecht es um das Klima im Gemeinderat bestellt war, sagt René Gaufroid, Präsident der SVP Würenlingen. Keiner der Gemeinderäte war in Zoppis Pläne eingeweiht, alle wurden an der Gmeind überrumpelt.

Der sofortige Rücktritt von André Zoppi als Gemeindeammann und Gemeinderat wirft Fragen auf. «Fragen, die der Gemeinderat beantworten sollte, will er das Vertrauen in die Institution Gemeinderat aufrecht halten», sagt Gaufroid.

Die SVP Ortspartei stellt nun gar die Frage: «Ist der Gemeinderat für einen Gesamtrücktritt bereit, um das Vertrauen in die Kollegialitätsbehörde wieder herzustellen?»

Wenn im Gemeinderat die «Teamdynamik in Schieflage war» und «Teamentwicklungsmassnahmen nicht zielführend waren», dann sei das Gesamtgefüge Gemeinderat labil und habe gewaltige Risse. «Das oft zitierte Kollegialitätsprinzip scheint groben Schaden genommen zu haben», so die SVP Würenlingen.

Die Partei fordert deshalb eine transparente Information über die Vorkommnisse im Gemeinderat.