Coronavirus

7700 Covid-19-Kredite in der Region Basel vergeben

In der Region Basel haben die Banken für regionale Unternehmen wegen der Coronakrise Kredite in der Höhe von 750 Millionen Franken bewilligt. Die Nachfrage nach Krediten nimmt nun langsam ab.

Drucken
Teilen
Aufgrund der Coronakrise haben die Banken Kredite in der Höhe von 750 Millionen Franken bewilligt.

Aufgrund der Coronakrise haben die Banken Kredite in der Höhe von 750 Millionen Franken bewilligt.

Keystone

Unternehmen können seit dem 26. März dank einem Unterstützungsprogramm des Bundes Gesuche für verbürgte Covid-19-Kredite bei den Banken einreichen. In der Region Basel wurden bis am vergangenen Freitag rund 7700 Gesuche bewilligt, wie die Basler Bankenvereinigung am Montag mitteilte.

Besonders gross sei die Nachfrage nach Krediten unmittelbar nach Lancierung des Programms gewesen, heisst es in der Mitteilung. Um den Ansturm bewältigen zu können, hätten die Banken ihre Kreditabteilungen personell aufgestockt. Zudem habe man über die Wochenenden durchgearbeitet. Inzwischen habe die Nachfrage nach Krediten jedoch abgenommen.

Besonders gross war der Liquiditätsbedarf gemäss Communiqué bei kleineren und mittleren Unternehmen. Grössere Firmen verfügten dagegen oft über Liquiditätsreserven für längere Perioden. Die 7700 Covid-19-Kredite von bis zu einer halben Million Franken wurden an Unternehmern in den beiden Basel, im aargauischen Fricktal sowie im solothurnischen Schwarzbubenland vergeben.