Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote in Basel-Stadt bleibt unverändert: Zunahme bei arbeitslosen Jugendlichen

Die Arbeitslosigkeit im Kanton Basel-Stadt nimmt im März 2021 gegenüber dem Vormonat Februar leicht ab. Gegenüber dem Vorjahr ist sie aber deutlich höher. Die Anzahl arbeitsloser Jugendlichen steigt weiterhin an.

Laura Pirroncello
Merken
Drucken
Teilen
Von der Jugendarbeitslosigkeit in Basel-Stadt sind besonders die 20- bis 24-Jährigen betroffen. (Symbolbild)

Von der Jugendarbeitslosigkeit in Basel-Stadt sind besonders die 20- bis 24-Jährigen betroffen. (Symbolbild)

Manuela Jans

Ende März waren im Kanton 4'427 arbeitslose Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert. Das sind nach Angaben des Basler Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt 43 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 4.3 Prozent.

Gegenüber dem letzten Jahr (März 2020) stieg die Anzahl der Arbeitslosen im Kanton allerdings um 777. Das entspricht einem Plus von 21.3 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit steigt weiter

Arbeitslose Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren steigt weiter an. Ende März 2021 waren 355 Personen von der Jugendarbeitslosigkeit betroffen. Das sind gemäss Mitteilung des Basler Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt zehn mehr als im Februar 2021, was einem Plus von 2.9 Prozent entspricht.

Besonders betroffen sind Jugendliche zwischen 20 und 24 Jahren. 306 der 355 Arbeitslosen sind in diesem Alter. Bei den 15- bis 19-Jährigen sind es 49 Arbeitslose.

Die Jugendarbeitslosenquote steigt im März 2021 auf 4.1 Prozent an (im Februar 2021 waren es 4.0 Prozent). Verglichen mit März 2020 verzeichnet der Kanton in diesem März 55 arbeitslose Jugendliche mehr. Das ist eine Zunahme von 18.3 Prozent.

Immer mehr Personen sind auf Stellensuche

Auf Stellensuche waren im März 2021 6'735 Personen. Das sind 55 mehr als noch im Februar 2021. Gegenüber dem Vorjahresmonat März 2020 sind es gar 1'259 Personen mehr.

Ebenfalls steigt die Zahl der gemeldeten, offenen Stellen im März 2021. Insgesamt wurden 1'535 offene Stellen gemeldet. Das sind 368 mehr als im Februar 2021.