Straftat

Basel: 52-jähriger Mann schubste Kind von Trotti vor ein Auto – jetzt wurde er in die Psychiatrie eingewiesen

Am späten Dienstagnachmittag wurde ein 8-jähriges Kind durch einen 52-jährigen Mann verletzt.

Drucken
Teilen
Die Polizei konnte den 52-Jährigen stellen. (Symbolbild)

Die Polizei konnte den 52-Jährigen stellen. (Symbolbild)

Keystone

Laut Informationen der Staatsanwaltschaft war eine Mutter mit ihrem Sohn auf dem Trottoir in der Margarethenstrasse unterwegs. Als der Junge mit seinem Trottinett an einem Mann vorbeifuhr, stiess dieser das Kind vom Trottinett, so dass es auf die Strasse fiel. Ein heranfahrendes Auto konnte im letzten Moment abbremsen.

Zwei Passanten eilten zu Hilfe, weil der Mann sich der Mutter bedrohlich näherte. Weitere Passanten hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Das Kind wurde für Abklärungen und aufgrund leichter Verletzungen ins Spital gebracht.

Einweisung in psychiatrische Einrichtung

Der mutmassliche Täter, ein 52-jähriger Mann, wurde aufgrund seiner psychischen Verfassung angehalten und in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen ihn ein Verfahren wegen Gefährdung des Lebens eröffnet.

Der Lenker des Fahrzeuges, das noch rechtzeitig bremsen konnte und Personen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in Verbindung zu setzen.